Ryan und sein Stillversuch

Ryan Reynolds versucht zu stillen

Gut behütet wächst die kleine Tochter von Blake Lively und Ryan Reynolds auf. Noch kein einziges Foto ist bis jetzt an die Presse gekommen und auch der Name, Violet, ist noch nicht offiziell bestätigt. Umso uberraschender war da die neueste Enthüllung des Schauspielers.

Ryan Reynolds: Stillversuch war „ziemlich verstörend“

Es ist schön zu sehen, wenn Eltern trotz der vielen schlaflosen Nächte nicht verzweifeln und die Situation stattdessen mit einer ordentlichen Portion Humor nehmen. Die schlaflosen Nächte dürften bei Ryan Reynolds und Blake Lively mittlerweile gang und gäbe sein. Gegenüber dem „People“-Magazin gab der 38-Jährige zu: „Es ist unglaublich, wie man gleichzeitig so glücklich und so müde sein kann. Es ist wie Kokain ohne die anschließende Scham.“ Seine erste Tochter mit Blake Lively kam bereits Ende Dezember zur Welt, Zeit zu üben, hatte Ryan Reynolds daher mittlerweile allemal. Dabei versucht er offenbar alles, um seiner Frau das Leben zu erleichtern. „Ich habe sogar versucht zu stillen“, scherzt der Schauspieler. Die Erfahrung wird er allerdings vermutlich nicht so schnell wiederholen, denn es sei „sehr frustrierend für das Baby und ehrlich gesagt ziemlich verstörend“ für den frischgebackenen Papa gewesen.

Blake Lively und Ryan Reynolds bei einem Event.

Ryan Reynolds hat es nicht geschafft, seine Tochter zu stillen.


Ryan Reynolds und Blake Lively: Folgt nun bald Baby Nummer zwei?

Violet Reynolds kam erst Ende Dezember zur Welt, doch schon wird spekuliert, ob Ryan Reynolds und Blake Lively bald vielleicht wieder Eltern werden könnten. Die Schwärmereien der 27-Jährigen legen die Vermutung zumindest nahe, dass es nicht ganz so lange dauern wird: „Ich wollte schon immer eine große Familie und ich verstehe dieses Gefühl beim ersten Kind, dieses ‚Lass uns hier wirklich bei der Sache sein.’ Ich will diesen Moment einfach genießen. Aber ich denke auch, dass mein erstes Kind das älteste Geschwisterchen für das nächste sein wird und das kann sich mit jedem Jahr ändern.“ Seit ihrer Kindheit wünsche sie sich bereits eigene Kinder. Laut eigener Aussage hat sie sich schon immer „wie eine Mami gefühlt“. Die Umstellung dürfte ihr daher etwas leichter gefallen sein als ihrem Mann Ryan Reynolds, in dem sie nach der gescheiterten Beziehung mit ihrem „Gossip Girl“-Co-Star Penn Badgley wohl nun endlich den richtigen Mann an ihrer Seite gefunden hat.

Ryan Reynolds spricht sicherlich zahlreichen Fans aus der Seele, wenn er seine kuriosen „Stillabenteuer“ mit Töchterchen Violet als „ziemlich verstörend“ bezeichnet, dennoch ist es schön zu sehen, dass der Schauspieler offenbar bereit ist, alles für Blake Lively und seine kleine Tochter zu tun, auch wenn das nicht unbedingt immer von Erfolg gekrönt ist. Probieren kann man es ja mal. Versuch macht schließlich klug!

Kommentare


Mehr zu Mami News