Hai-Klasse 2012

Sealife sucht Babysitter

am 17.10.2011 um 13:35 Uhr

Das Sealife Aquarium startet wieder einen Wettbewerb, bei dem es darum geht, Babysitter für Hai-Eier zu werden. Jedes Jahr findet das Schulprojekt statt, bei dem am Ende die „Hai-Klasse 2012“ gekürt wird.

Die Betreuung der Hai-Eier soll den Schülern die Gelegenheit geben, die beeindruckenden Tiere besser kennenzulernen und sie vom Ei bis zum Schlüpfen zu begleiten.
Die Schüler waren bereits in den vergangenen Jahren voller Enthusiasmus bei der Aktion dabei und hatten große Freude daran, die Embryonen mit Hilfe von Experten des Sealife zu betreuen. Das Projekt dient einerseits dazu, den Kindern Verantwortung beizubringen, andererseits sollen sie dadurch auch für das Thema Tierschutz sensibilisiert werden.

Sealife startet Schulprojekt

Im Sealife können sich Schüler um Hai-Eier kümmern


Sealife will aufklären

„Unser oberstes Ziel ist, die Schüler über das Ökosystem Meer im Allgemeinen aufzuklären und das Image von Haien im Speziellen zu verbessern – denn leider ist der Ruf der Meeresbewohner stark durch Vorurteile und Unwahrheiten geprägt“, so Sonja Rüdinger, General Manager SEA LIFE Konstanz. „Auch Haie sind verletzliche Tiere. Daher ist es eines unserer wichtigsten Anliegen, uns für ihren Artenschutz einzusetzen.“ Interessierte Klassen können sich für jeden der acht Sealife Standorte mit einer kreativen Idee zum Thema Haie bewerben und mit viel Glück später für die „Hai-Klasse 2012“ ausgewählt werden.

Bildquelle: Sealife

Kommentare (7)

  • Eine tolle Idee. Das finde ich echt genial

  • Das ist aber eine klasse Idee von Sealife. Kinder interessieren sich sicher sehr stark dafür und die Nähe zum Tier und dessen Entstehung ist auch toll.

  • Tolle Idee!

  • Oh, das gibts sogar bei uns in der Nähe, da schauen wir mal vorbei!

  • Ich will auch :-)!

  • das finde ich ziemlich cool, kann mir gut vorstellen, dass das ziemlich spannend ist für die kids. ich würd am liebsten selber mitmachen ;-)

  • Bei sowas hätte ich als Kind auch gerne mitgemacht, ist bestimmt spannend!