Fremdsprachen im Säuglinsalter

Sprachförderung für Babys

In Donaueschingen hat eine Sprachschule eröffnet, die Kurse zur Sprachförderung im Bereich Fremdsprachen bereits für Säuglinge anbietet. In der „Language Playschool“ werden Babys schon ab dem sechsten Monat „unterrichtet“.

Die Säuglinge, die an den Kursen zur Sprachförderung der „Language Playschool“ teilnehmen sollen, können gemeinsam mit einem oder beiden Elternteilen das Angebot nutzen. Spielerisch soll den Kleinen in der Schule für frühkindliche Sprachförderung der Klang der Fremdsprache vertraut gemacht werden. Angeboten werden die Sprachen Englisch, Deutsch, Italienisch und Spanisch.

Sprachförderung mit Liedern

Die Gründerin der „Language Playschool“, Mona Leone, ist überzeugt, dass eine früh einsetzende Sprachförderung von Fremdsprachen deren Erwerb stark vereinfachen kann. Da das Verständnis in der sprachlichen Entwicklung dem Sprechen vorausgeht, sind Linguisten davon überzeugt, dass spätestens in der sogenannten „Lallphase“, der Sprachentwicklungsphase zwischen dem sechsten und elften Lebensmonat, der Grundstein für das erfolgreiche Verstehen und Erlernen einer Sprache gelegt wird. Hier möchte Mona Leone mit ihrer Sprachförderung ansetzen. Ihr Konzept sieht vor, dass die Säuglinge durch das Anhören von fremdsprachlichen Liedern und Gesprächen an die jeweilige Sprache herangeführt werden.

Frühkindliche Sprachförderung

Babys können bereits im frühen Alter sprachlich gefördert werden.


Spielerische Sprachförderung für Jung und Alt

Auch für Kleinkinder im Alter von 24 bis 36 Monaten sowie für Kinder ab drei Jahren bietet die Donaueschinger „Playschool“ Kurse zur Sprachförderung an. In diesen steht das spielerische Erlernen erster Kompetenzen in der Fremdsprache auf dem Programm. Auch übergreifende Angebote zwischen den verschiedenen Fremdsprachen werden für die älteren Kinder angeboten. Zudem sind Kurse für Großeltern und Enkel geplant, die sich gemeinsam den Kosmos einer neuen Sprache erschließen möchten. Das Programm für die generationenübergreifende Sprachförderung trägt den Titel „Golden Oldies“.


Kommentare

3 Kommentare

  • Sowas find ich total wichtig! Ich erziehe mein Kind auch bilingual, was besseres kann es kaum geben.

    06.02.2012 um 09:48 Uhr
  • Wow, man kann ja nie früh genug anfangen.

    06.02.2012 um 11:26 Uhr
  • Sprachförderung schon für Babys, das ist echt cool!

    06.02.2012 um 16:39 Uhr