Lustige Parodie

‘Uptown Funk’ Schwangerschaftsankündigung

Katharina Meyeram 22.01.2016 um 17:17 Uhr

Auch im Jahr 2016 scheint der Trend, eine Schwangerschaft via Popsong-Parodie anzukündigen, ungebrochen. Um ihre Freunde und Verwandten von der frohen Botschaft in Kenntnis zu setzen, wählte ein talentiertes Paar den Mark Ronson und Bruno Mars Hit „Uptown Funk“ – allerdings mit eigenem, sehr witzigen Text.

Die Kreativität bei werdenden Eltern war wohl noch nie so hoch wie in den letzten Jahren – oder zumindest kann man in Zeiten von YouTube, Facebook und Co. so sehr an den unterschiedlichsten Schwangerschaftsankündigungen teilhaben wie kaum jemals zuvor. Von witzigen Spielen im Stil von Late Night Talker Jimmy Fallon über Überraschungen für den Partner oder die Familie vor laufender Kamera bis hin zu umgeschriebenen Popsong-Parodien – die Möglichkeiten sind zahlreich.

Auch Austin und Steffaney Bass entschieden sich für das Umdichten eines bekannten Charthits: Sie schrieben einen neuen Text zu „Uptown Funk“ von Mark Ronson und Bruno Mars – und schmettern im Refrain glücklich die Worte „We’re pregnant, Halleluja“ heraus.

Der Winter war Schuld

Neben der frohen Botschaft, dass sie ein Baby erwarten, singt Steffaney Bass auch davon, wie es überhaupt zu dem kleinen Wunder kam. „Das Haus war eiskalt, keine Heizung vor ein paar Monaten“, beginnt die Strophe in der Bass-Version von „Uptown Funk“. „Also mussten wir uns aufwärmen und warm bleiben – ohne Kamin!“ Die Kuscheleinheiten scheinen zu mehr geführt zu haben, denn jetzt „ist ein kleines Bass Baby für euch auf dem Weg“, wie die werdende Mutter strahlend trällert.

So viel Spaß und Freude – darum lieben wir die Schwangerschaftsankündigungen per Videoparodie! Wir wünschen den werdenden Eltern alles Gute und einen kuschelig-warmen Restwinter.

Bildquelle: Getty Images/Kevork Djansezian

Topics:

Bruno Mars, Mark Ronson

Kommentar (1)

  • Wie hast Du Deine Liebsten über Deine Schwangerschaft informiert?


Mehr zu Mami News