Family eating cotton candy on Christmas market

Schneeballschlachten, Schlittenfahren und vor allem ganz viel Spaß – so wünschen wir uns den Winterurlaub mit der Familie. Doch die Vorstellungen aller Familienmitglieder unter einen Hut zu bekommen, ist nicht immer ein Kinderspiel. Gute Planung und vorhergehende Recherche sind das A und O für den Familienurlaub, damit sowohl die Kinder als auch Mama und Papa einen entspannten und abwechslungsreichen Urlaub genießen können. Folgende Must-haves helfen euch, einen perfekten Familienurlaub im Schnee zu genießen.

Skiurlaub-Italien-Suedtirol-8-Tage-Hotel-mit-Halbpension-Gutschein-fuer-2-Personen

Skiurlaub in Südtirol

#1: Das richtige Reiseziel wählen

Das richtige Reiseziel ist wahrscheinlich der wichtigste Punkt bei den Vorbereitungen für den Winterurlaub mit der Familie. Schließlich soll jedes Familienmitglied auf seine Kosten kommen. Schöne Reiseorte für die ganze Familie findet man beispielsweise in Südtirol oder im Salzburger Land.

#2: Hörbücher – die perfekte Ablenkung für lange Autofahrten

„Mama, Mama, sind wir schon da?“ Damit diese Frage nicht schon ab den ersten fünf Minuten auf der Autofahrt gestellt wird, am besten gleich ein spannendes Hörbuch anmachen. Entweder auf dem Smartphone – dann können sich die Erwachsenen ganz entspannt unterhalten -, oder ein Hörspiel wählen, auf das alle Familienmitglieder Lust haben. Das schafft von Anfang an eine gemeinschaftliche Atmosphäre und bietet Gesprächsstoff für die kleinen und großen Zuhörer.

Mit einem Hörbuch vergeht die lange Autofahrt wie im Flug.

#3: Ski-Kleidung für die Kleinen

Die richtige Ski-Kleidung zu wählen ist besonders bei den kleinsten Schneehasen sehr wichtig, damit sie bloß nicht ins Frieren kommen. Am besten geeignet sind eine Ski-Jacke und Hose – die machen es unkomplizierter als ein Overall, wenn die Kinder zwischendurch auf die Toilette müssen. Verschweißte Nähte und ein Schneefang am Skianzug sorgen für zusätzlichen Schutz gegen Nässe.

Thickened-Sled-Snowboard-Grass-Skiing-Car-Sliding-Plate-with-Brake-For-Kids-HL

Eine Alternative fürs Skifahren: das Slide-Board.

#4: Slide-Board für Schneehasen

Falls dir und deiner Familie Skifahren zu anstrengend oder kostspielig ist: Es gibt viele Alternativen, den Schnee zu genießen. Schlittschuhlaufen auf dem See, Schneemann bauen oder mit einem Slide-Board einen schneebedeckten Hügel hinunterzugleiten machen mindestens genauso viel Spaß. Und das Beste ist, dass man das Slide-Board auch im Sommer auf dem Rasen verwenden kann!

#5: Wärmflasche für Zuhause

Wenn sich der Spaß im Schnee dem Ende zuneigt, werden insbesondere bei den Kleinsten die Augenlider schwer und die Händchen kalt. Für die Extraportion Wärme und Gemütlichkeit nach dem Schneeabenteuer lohnt es sich deshalb, eine Wärmflasche mit auf die Reise zu nehmen. Noch kuscheliger wird es, wenn die Wärmflasche einen weichen Überzug hat, zum Beispiel aus Kunstfell.

Mensch-aergere-Dich-nicht-Reisespiel-Kompaktspiel-in-Metalldose-NEU

Super für unterwegs: Das Kompaktspiel von Mensch ärgere dich nicht.

#6: Keine Langeweile aufkommen lassen mit einem Reisespiel

Skifreie Tage müssen sein! Vor allem, wenn kleine Kinder mit auf der Reise sind. Je nach Reiseziel gibt es unterschiedliche Möglichkeiten: etwa ein Hallen- oder Erlebnisbad zu besuchen, Rodelbahnen auszutesten und Mama und Papa gönnen sich vielleicht einen Tag im Spa. Doch auch wenn das Angebot am Reiseort weniger vielseitig ist, gibt es einfache und kostengünstige Möglichkeiten, sich mit der Familie zu amüsieren. Wie wäre es etwa mit der Reisespiel-Variante von Monopoly oder Mensch-Ärgere-Dich-Nicht?

Bildquellen: ebay, iStock/kzenon, iStock/LightFieldStudios


Was denkst du?