Polnischer Junge

Slawische Namen

55 polnische Jungennamen mit Bedeutung

Katja Gajekam 09.05.2017 um 18:21 Uhr

Polnische Jungennamen sind eng verwandt mit beispielsweise tschechischen oder russischen Vornamen, da alle drei der slawischen Sprachen entstammen. Du hast einen slawischen, vielleicht sogar polnischen Hintergrund oder findest typische Jungennamen aus Polen einfach schön? Dann solltest du unbedingt unsere Liste der 55 schönsten männlichen Vornamen aus unserem Nachbarland anschauen.

Polnische Jungennamen

Schau dir unsere Liste mit unseren polnischen Favoriten für männliche Vornamen an.

55 tolle polnische Jungennamen

Da Polen ein katholisches Land ist, stammen viele Namen aus der Bibel. Die Vornamen vermitteln zudem häufig traditionelle Werte und sollen dem Kind bestimmte Wünsche mit auf den Weg geben. Polnische Jungennamen lassen neben dem slawischen Ursprung auch manchmal eine nahe Verwandtschaft zu deutschen Namen erkennen, nur, dass sie häufig statt unserer gewohnten Konsonanten ein „sz“ enthalten.

  1. Andrzej – polnische Form von Andreas
  2. Arkadiusz – „Mann aus Arkadien“
  3. Bartek – „Sohn des Talmai“
  4. Bogumil – „der von Gott Geliebte“
  5. Boguslaw – „ruhmreicher Gott“
  6. Bolek – „großer Ruhm“
  7. Dariusz – „Inhaber des Guten“
  8. Domek – „zum Herrn gehörend“
  9. Dymitr – „der Göttin Demeter geweiht“
  10. Eugeniusz – „von edler Herkunft“
  11. Franciszek – „der kleine Franzose“
  12. Fryderyk – „der Friede“
  13. Gracjan – „der Liebenswerte, der Anmutige“
  14. Hieronim – „heiliger Name“

    Baby mit Mütze

    Es gibt viele schöne polnische Jungennamen.

  15. Irek – „Friede und Ruhe“
  16. Ireneusz – „der Friedfertige“
  17. Izydor – „Geschenk der Göttin Isis“
  18. Jacek – „die Lilie“
  19. Jannek – „Gott ist gnädig“
  20. Janusz – „Gott ist gütig“
  21. Jarek – „der Kühne“
  22. Jaroslaw – „starker Slawe“
  23. Jerzy – „der Landarbeiter“
  24. Kasper – „Verwalter der Schätze“
  25. Kazimierz – „der Bedeutungsvolle“
  26. Klaudiusz – „der Hinkende“
  27. Kordian – „der Herzgebende“
  28. Krystian – „Anhänger Christi“
  29. Krysztof – „Christus tragend“
  30. Lucjan – „der Helle“
  31. Ludomir – „der berühmte Friedliche“
  32. Lukasz – „der ins Licht Geborene“
  33. Macius – „Gabe Gottes“
  34. Maksymilian – „der Größte“
  35. Marek – „dem Kriegsgott Mars geweiht“
  36. Mariusz – „der aus dem Meer Stammende“
  37. Mateusz – „Gabe Jahwes“
  38. Mieszko – „der Schwertkämpfer“
  39. Miklas – „Sieg des Volkes“
  40. Miroslaw – „der Berühmte“
  41. Olek – „der Männer Abwehrende“
  42. Patrycjusz – „der Vornehme“
  43. Radomil – „der Glückliche“
  44. Radoslaw – „glücklicher Slawe“
  45. Ryszard – „starker Herrscher“
  46. Stanko – „harter Slawe“
  47. Szymon – „Gott hat gehört“
  48. Tadeusz – „der Beherzte“
  49. Teofil – „Freund von Gott“
  50. Tomasz – „Zwilling“
  51. Tomek – Koseform von Tomasz
  52. Vadim – „der Streitsüchtige“
  53. Wieslaw – „der Ruhmreiche“
  54. Wladislaw – „der Ehrbare“
  55. Wojciech – „Trost im Krieg“

Wenn dir polnische Jungennamen in ihrer Schreibweise doch etwas zu kompliziert sind, kannst du dir auch unsere Liste mit den derzeit beliebtesten Jungennamen ansehen, worunter sich einfache und dennoch schöne Vornamen befinden.

Bildquellen: iStock/ZoneCreative, iStock/monkeybusinessimages, iStock/NeonShot

*Partner-Link


Kommentare