Eine gesunde Ernährung in der Schwangerschaft

Vitamine in der Schwangerschaft

Eine gesunde Ernährung in der Schwangerschaft

Vitamine sind wichtig. Sie sind dafür verantwortlich, dass Dein Körper alle Nährstoffe richtig verarbeiten kann, und sorgen dafür, dass alles richtig funktioniert. Da Dein Körper während einer Schwangerschaft mehr Aufgaben als sonst zu bewältigen hat, sind Vitamine in der Schwangerschaft besonders wichtig. Du solltest daher darauf achten, dass Du genügend Vitamine in der Schwangerschaft zu Dir nimmst.

Eine gesunde und ausgewogene Ernährung ist in der Schwangerschaft besonders wichtig. Neben einer ausreichenden Energiezufuhr spielen vor allem die Vitamine in der Schwangerschaft eine entscheidende Rolle. Denn diese sorgen dafür, dass der Körper der schwangeren Frau Nährstoffe verarbeiten kann, sie helfen ihm dabei, Zellen, Hormone und Enzyme aufzubauen und sie stärken das Immunsystem von Mutter und Kind. Vitamine in der Schwangerschaft sind daher ein zentraler Baustein einer gesunden Lebensweise.

Folsäure – Eins der wichtigsten Vitamine in der Schwangerschaft

Eines der wichtigsten Vitamine in der Schwangerschaft ist die Folsäure, die zu den B-Vitaminen gehört. In der Schwangerschaft steigt der Bedarf an Folsäure bereits direkt zu Anfang. So liegt der Tagesbedarf eines Erwachsenen bei 400 Mikrogramm, während Schwangere und Frauen in der Stillzeit rund 600 Mikrogramm zu sich nehmen sollten. Die Folsäure kommt in vielen Gemüsesorten wie beispielsweise Brokkoli, Rote Bete, Radieschen und Salat vor. Auch Vollkornprodukte, Fisch und Fleisch sind reich an Folsäure, das oft auch als Vitamin B9, Vitamin B11 oder Vitamin M bezeichnet wird. Dennoch reicht die Zufuhr durch die Nahrung oft nicht aus, um den Bedarf an Folsäure in der Schwangerschaft zu decken. Deshalb empfehlen Ärzte Schwangeren und Frauen mit einem Kinderwunsch auf künstliche Folsäurepräparate in Tablettenform zurückzugreifen.

Wie wichtig Vitamine in der Schwangerschaft sind, lässt sich gut an der Folsäure verdeutlichen. Sie ist unter anderem an der Bildung der roten Blutkörperchen beteiligt und hat Auswirkungen auf die Zellteilung und das Wachstum. Wird ein ungeborenes Baby nicht mit ausreichend Folsäure versorgt, kann es zu Fehlbildungen im Gehirn und des Rückenmarks kommen. Schwere Behinderungen wären dann die Folge. Daher ist es wichtig, dass Schwangere darauf achten, genügend Folsäure und generell Vitamine in der Schwangerschaft zu sich zu nehmen.

Das ABC der wichtigsten Vitamine in der Schwangerschaft

Vitamin A spielt, wie viele andere Vitamine in der Schwangerschaft, in den verschiedensten Regionen des Körpers eine wichtige Rolle. Zum einen ist das Vitamin A Bestandteil des Sehfarbstoffes, der dafür verantwortlich ist, dass Menschen die Welt in Farbe und nicht nur in schwarz-weiß wahrnehmen. Zum anderen sorgt es dafür, dass die Schleimhäute in Mund und Nase nicht austrocknen. Damit wird das Risiko gesenkt, dass sich Infektionen im Körper ausbreiten können. Außerdem hemmt Vitamin A freie Radikale, die die Körperzellen angreifen. Um genug Vitamine in der Schwangerschaft aufzunehmen, sollten regelmäßig Spinat, Möhren, Kürbis, Grünkohl, rote Paprika und Fisch auf dem Speiseplan stehen.

Vitamin B1 regt die Verbrennung von Kohlenhydraten an und sorgt so dafür, dass der menschliche Körper immer genügend Energie zur Verfügung hat. Zudem unterstützt das Vitamin die Arbeit des Nervensystems und stärkt die Herzmuskulatur von Mutter und Kind. Vollkornprodukte, Hülsenfrüchte, Fisch und Fleisch sind für Schwangere damit unverzichtbar, um ausreichend Vitamin B1 und andere Vitamine in der Schwangerschaft aufzunehmen.

Vitamin B2 ist ein wichtiger Gehilfe des Stoffwechsels. Es unterstützt die Verbrennung von Fett, Eiweiß und Kohlenhydraten. Solche Vitamine in der Schwangerschaft stellen sicher, dass der Körper der Mutter genügend Energie für zwei zur Verfügung hat. Nahrungsmittel, die viel Vitamin B2 enthalten, sind beispielsweise Milch und Milchprodukte, Fisch, Geflügel und Vollkornprodukte.

Vitamin B6 sorgt dafür, dass der Körper der Schwangeren genügend Blut bildet, und ist damit eine wichtige Unterstützung bei der Versorgung des ungeborenen Kindes. Außerdem regt es das Wachstum an und stärkt Euer Immunsystem. Hühner- und Schweinefleisch, Vollkornprodukte, Bananen, Avocados und Sojabohnen sind wichtige Lieferanten dieses Vitamins und vieler anderer Vitamine in der Schwangerschaft.

Vitamin C ist wichtig für den Abwehrmechanismus des Körpers und schützt nicht nur die Mutter, sondern auch das Baby vor Infektionen. Des Weiteren unterstützt es den Aufbau von Knochen und Bindegewebe. Genug solcher Vitamine in der Schwangerschaft sorgen für eine gesunde Entwicklung des Babys. Vitamin C kommt in Paprika, Fenchel, Brokkoli, Petersilie, Rosenkohl, Sanddorn, Kiwi und schwarzen Johannisbeeren vor.

Schwangere Frauen sollten darauf achten, all diese Vitamine in der Schwangerschaft zu sich zu nehmen. Denn nicht nur die Folsäure ist wichtig für Mutter und Kind, auch die weniger bekannten Vitamine wie das Vitamin B6 oder B2 sollten Bestandteil der Ernährung sein.

Vitamine in der Schwangerschaft zu sich zu nehmen ist ganz einfach

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung rät dazu, insgesamt fünf Mahlzeiten am Tag zu sich zu nehmen. Das schließt nicht nur die Hauptmahlzeiten Frühstück, Mittagessen und Abendbrot, sondern auch Zwischenmahlzeiten mit ein. Um alle nötigen Vitamine in der Schwangerschaft zu sich zu nehmen, sollten werdende Mütter zu jeder Mahlzeit Obst oder Gemüse essen oder ein Glas Saft trinken. Ein möglicher Vitamin-Tagesplan sieht zum Beispiel so aus: Zusätzlich zum normalen Frühstück ein Glas Möhren- oder Orangensaft, zum Mittagessen viel Gemüse und zum Abendessen einen Salat. Zwischendurch kann man auch ein bisschen Obst oder Gemüse essen.

Wenn die Schwangere auf eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung achtet, ist es nicht nötig zusätzliche Präparate zu verwenden, um genügend Vitamine in der Schwangerschaft zu sich zu nehmen. Auch brauchen sich Schwangere keine Sorgen zu machen, dass sie zu viele Vitamine durch das Essen zu sich nehmen. Sollte dies der Fall sein, werden die überschüssigen Vitamine einfach über den Urin ausgeschieden. Bei zusätzlichen Tabletten, die der Arzt verschreiben kann, sollte die vorgegebene Dosierung allerdings nicht überschritten werden.

Es ist wichtig, ausreichend Vitamine in der Schwangerschaft zu sich zu nehmen. Wenn Du Dich aber ausgewogen mit viel Obst und Gemüse ernährst, ist es abgesehen von der Folsäure nicht nötig, Zusatzpräparate einzunehmen.


Kommentare (4)

  • Buntemami am 27.05.2014 um 10:04 Uhr

    Vitamine in der Schwangerschaft sind meiner Meinung nach total wichtig!

  • Anne82 am 16.05.2013 um 13:27 Uhr

    Ich finde auch, dass Vitamine in der Schwangerschaft super wichtig sind!

  • LoveandPeace08 am 05.04.2013 um 13:21 Uhr

    Vitamine in der Schwangerschaft sind so wichtig! ich habe abends immer eine extra Portion Obst gegessen!

  • GelbeHexe123 am 05.03.2013 um 09:36 Uhr

    Mir hatte mein Arzt schon vor der Schwangerschaft so ein vorbereitendes Rundum-Sorglos-Präparakt aufgeschrieben. Damit hatte ich das gute Gefühl, mich bestmöglich vorzubereiten.