PAIDI Möbel

Welche Möbel braucht Dein Baby?

+Anzeige+

Wenn Nachwuchs unterwegs ist, stehen für Dich als werdende Mami viele Anschaffungen ins Haus. Die Erstausstattung des Kinderzimmers ist eine wichtige und große Entscheidung, die Dir sicherlich nicht leicht fällt, und daher gut überdacht sein sollte.

Die Einrichtung des Babyzimmers planen

Viele werdenden Mütter stellen sich die Frage, welche Möbel ihr Baby braucht.

Viele werdenden Mütter stellen sich die Frage, welche Möbel ihr Baby braucht.

Für viele Frauen gehört der Moment, in dem sie erfahren, dass sie ein Baby erwarten, zu den schönsten Augenblicken in ihrem Leben. Doch so freudig die Ankündigung des Nachwuchses auch ist, wirft sie auch viele Fragen auf. Welche Vorbereitungen sind für das Neugeborene zu treffen? Als werdende Mami stehst Du vor vielen organisatorischen Aufgaben. Eine Frage, die jetzt von besonderer Bedeutung ist, lautet: „Welche Möbel braucht mein Baby?“ Denn schließlich sind sichere und funktionale Möbelstücke das A und O eines jeden Babyzimmers, dem Raum, in dem Dein Kind die meiste Zeit seines ersten Lebensjahres verbringen wird. Da sollte nichts dem Zufall überlassen werden!

 

Fiona_Eulentapete

Das Programm Fiona bietet beim Gitterbettchen sogar eine optionale Wiegefunktion an.

PAIDI hält eine große Auswahl an Babymöbeln bereit
Gut, dass es Unternehmen gibt, die sich auf Babymöbel spezialisiert haben, wie zum Beispiel PAIDI, bei dem Du alles bekommst, was Du für die Ausstattung des Babyzimmers brauchst. Da Säuglinge besonders viel schlafen und dies für ihre Entwicklung wichtig ist, achtet das Traditionsunternehmen bei der Konzeption seiner Gitterbettchen darauf, dass sich die Lattenroste den Bewegungen des Neugeborenen anpassen, damit es entspannt durchschlafen kann. Auch die Matratzen sollten den Körper Deines Babys maximal unterstützen. Bei dem Programm Fiona im stylishen Kreideweiß gibt es das Gitterbettchen sogar mit einer optionalen Wiegefunktion, die einfach montier- und demontierbar ist. So sparst Du Dir die Anschaffung einer Extrawiege für die ersten Wochen und Monate und kannst Dein Baby trotzdem in den Schlaf schaukeln. Und mit dem mitgelieferten Wiegestopp lässt sich diese Funktion im HandumdreheOekotest_Label_Paidi_Fiona_KB_2016_KVn deaktivieren. Das Kinderbett Fiona wurde übrigens von ÖKO-TEST in der Ausgabe 7/2016 mit „sehr gut“ bewertet und erzielte in der„Sicherheit“ und „Handhabung/Verarbeitung“ die Bestnote. Aspekte, die bei allen Produkten von PAIDI eine tragende Rolle spielen – ebenso wie die Tatsache, dass sie schadstofffrei und umweltfreundlich hergestellt sind.

Wickelkommode

Eine praktische Kommode gehört zur Grundausstattung

Natürlich darf im Babyzimmer auch ein Wickeltisch nicht fehlen. Schließlich verbringen Neugeborene und ihre Eltern dort täglich einige Stunden. Die Wickelkommoden von PAIDI zeichnen sich durch einen rutschfesten und abnehmbaren Wickelaufsatz aus, der optional mit einem weichen Kopfschutz ausgestattet werden kann. Das Wickeln wird dadurch so sicher und bequem wie möglich. Zu guter Letzt gehört ein Kleiderschrank und passendes Zubehör für die Kleidung und die Spielsachen Deines Kleinen zur Erstausstattung in Sachen Möbel. Hier empfiehlt sich beispielsweise ein geräumiger Schrank, der sich mit seinem Türdämpfungssystem nahezu geräuschlos schließen lässt, und somit auch bedient werden kann, wenn Dein Baby im gleichen Zimmer schläft.

Eine gute Basisausstattung für Neugeborene sind ein Babybett, eine Wickelkommode und ein geräumiger Schrank. Besonders wichtig ist das Gitterbettchen, denn ein gesunder und ruhiger Schlaf ist essentiell, auch für Dich als Mami – die mitwachsenden Betten von PAIDI helfen dabei.

Mehr über PAIDI erfahren

Zum PAIDI Gewinnspiel

Zurück zum “Ratgeber Kindermöbel”

Quelle: PAIDI.

Kommentare (3)

  • elefantenbaby am 17.09.2014 um 14:50 Uhr

    Das sind ja alles echt gute Sachen. Werde ich mal einen genaueren Blick riskieren!

  • TeeAnne am 05.09.2014 um 14:54 Uhr

    Ich hätte nie daran gedacht, dass man auch eine Art "Kopfschutz" an der Wickelauflage braucht, aber das ergibt ja echt Sinn. Ich habe mal beim Gewinnspiel mitgemacht! Meine Freundin hat so ein Gitterbett von paidi...es wäre so super, wenn wir so ein kleines Bett mit dem kuschligen Zelt für unseren Sohn gewinnen würden!!!

  • Annamita1985 am 04.09.2014 um 15:19 Uhr

    Wir hibbeln noch, aber ich hätte nun ehrlich gesagt nicht dran gedacht, dass der Wickeltisch ja auch oben Platz braucht, aber sonst ist es ja auch unpraktisch. Gut zu wissen!