Alternative Geburtsorte

Die Hausgeburt

Wenn Du Dich dazu entscheidest, Dein Kind nicht in der Klinik oder im Geburtshaus, sondern in den eigenen vier Wänden zur Welt zu bringen, nennt man dies eine Hausgeburt. Begleitet wirst Du hierbei von Deiner Hebamme.

Zuhause entbinden

Dein Baby kommt bei der Hausgeburt in einem vertrauten Umfeld zur Welt.

Bei einer Hausgeburt kannst Du Dein Baby in einem vertrautem Umfeld zur Welt bringen.

Viele Frauen entscheiden sich für eine Hausgeburt, weil sie mit der Betreuung und den allgemeinen Umständen bei einer Klinikgeburt unzufrieden sind. Während früher Klinikgeburten in relativ sterilem und technisiertem Umfeld sehr verbreitet waren, etablieren sich seit den 1980er Jahren immer mehr sanfte und natürliche Entbindungsformen. Information, Kommunikation und Eigenverantwortung sind hierbei die Schlagworte. Im Zuge dieser Entwicklung erfreuen sich Hausgeburten immer größerer Beliebtheit.

Vorteile einer Hausgeburt

Zu den Vorteilen einer Hausgeburt gehört unter anderem, dass Du als Mami größere Kontinuität in der der Betreuung genießt. Deine Hebamme und nur Deine Hebamme (von den routinemäßigen Untersuchungen des Frauen- und Kinderarztes einmal abgesehen) begleitet Dich vor, während und nach der Geburt und ist Deine feste Ansprechpartnerin. Du hast das Gefühl, anders als möglicherweise in der Klinik, mehr Kontrolle und Mitspracherecht über Deinen Körper zu haben. Manche Mütter fühlen sich in der Klinik eher wie kranke Patientinnen in einer sterilen Umgebung. Zu Hause sind sie hingegen in einem vertrauten Umfeld.

Gibt es Risiken?

Viele Gegner der Hausgeburt beharren darauf, dass zu Hause keine ausreichende medizinische Betreuung sichergestellt wird. Tatsächlich muss bei einer Geburt aber generell gar kein Arzt anwesend sein. Deine Hebamme wird in ihrer Ausbildung auf alle möglichen Situationen und Komplikationen bei einer Geburt vorbereitet und ist befugt eine Entbindung selbstständig durchzuführen. In der Regel bist Du also durch die qualifizierte Unterstützung Deiner Hebamme in sehr guten Händen.
Natürlich ist es in bestimmten Fällen unerlässlich, einen Arzt hinzuzuziehen. Sollte es während der Geburt dennoch zu Komplikationen kommen, begleitet Dich Deine Hausgeburtshebamme ins Krankenhaus, um dort die Entbindung zu beenden. Die Hausgeburt in einem Umfeld durchzuführen, aus dem Du schnell eine Klinik erreichst, ist deshalb sehr sinnvoll.

Hausgeburt oder nicht?

Wenn Du eine Hausgeburt durchführen möchtest, sprich als Erstes mit Deiner Hebamme oder Deinem Arzt. Bedenke, dass bei aller Qualifikationen Deiner Hebamme natürlich immer Komplikationen auftreten können, die eines Arztes bedürfen. Wenn während Deiner Schwangerschaft bereits Komplikationen vorgekommen sind, raten viele Ärzte und Hebammen von einer Hausgeburt ab. Auch bei Erstgeburten haben einige Mediziner Bedenken. Wenn Du jedoch bereits ein- oder mehrfach komplikationslos vaginal entbunden hast, ist eine Hausgeburt für Dich eine gute Alternative. Mit Deiner Hebamme kannst Du dann alle Details besprechen, wie die Gestaltung und die Ausstattung des Geburtszimmers oder den Ablauf der Entbindung.

Wenn Deine Schwangerschaft komplikationslos verlaufen ist, ist die Hausgeburt mit ein bisschen Vorbereitung und der richtigen Hebamme eine schöne Alternative zur Entbindung in der Klinik oder dem Geburtshaus. Informiere Dich einfach bei Deiner Hebamme.

Kommentare (9)

  • Eine Hausgeburt würde ich eher nicht machen. Hätte zu viel Angst, dass da was passiert.

  • Eine Hausgeburt wollte ich nicht so gerne! Habe das Krankenhaus vorgezogen.

  • Ich finde, es sollte hier unbedingt erwähnt werden, dass es bei einer Hausgeburt viiiiiiieeeeeeel seltener zu Komplikationen und medizinischen Eingriffe kommt, als bei Klinikgeburten. Denn "Information, Kommunikation und Eigenverantwortung" sind zwar hübsche Schlagworte, aber in den Kliniken selten mehr als das. Realität sind viele medizinische Interventionen, Panikmache seitens der Ärzte und viele Kaiserschnitte, die durch eine sensible und individuelle Begleitung vermeidbar gewesen wären.

  • Das Baby zu Hause zu bekommen, ist sicher eine tolle Sache, wenn absolut alles alles gut geht. Aber ich hätte trotzdem zu viel Angst, dass etwas passieren kann und man dann nicht die richtige Hilfe bekommt.

  • Ich habe mein erstes Kind zuhause auf die Welt gebracht!Es war einfach nur schön und ein tolles Erlebnis!Ich habe mich natürlich vorher ausführlich informiert und es kommt bei Hausgeburten zu weniger Komplikationen als im Krankenhaus!Ich hatte eine problemlose SS und die Geburt war auch problemlos,sie war innerhalb von 6 std da.Es waren 2 erfahrene Hebammen und mein Mann dabei!Ich habe nicht einmal daran gezweifelt und hatte auch zu keinem Zeitpunkt Angst! Und unsere Maus war direkt zuhause!Würde ich immer wieder so machen!:-)

  • Wow...alleine im Schlafzimmer :) RESPEKT!!!! Davor hätte ich riesen Angst!! Und auch eine geplante Hausgeburt wäre nix für mich!!! Aber es ist trotzdem irgendwie ein schöner Gedanke...Nur die Sicherheit fehlt mir da einfach...

  • Ich glaube, eine Hausgeburt ist nichts für mich... Hätte zu viel Angst, dass etwas passiert.

  • ich habe auch meine erste im Krankenhaus bekommen und meine zweite Tochter hab ich alleine in mein Schlafzimmer auf die Welt gebracht ohne Hebamme oder sonstige Hilfe. Der Krankenwagen kam zu spät oder meine Tochter zu schnell :) Ich würde immer wieder im Krankenhaus entbinden weil man sich dort sicher fühlt weil dort Ärzte sind falls mal was ist. Aber trotzdem war meine Sturz u Hausgeburt total schön gott seid dank ist auch alles gut gegangen und ich habe sie gesund zur Welt gebracht

  • Ich habe beide Kinder im Krankenhaus bekommen. Eine Hausgeburt würde ich mich ehrlich gesagt nie trauen.


Schwangerschaft

Welches Babybett?

0

lara_baric am 26.09.2016 um 10:45 Uhr

Hallo ihr Lieben, wir haben das Babybay ins Auge gefasst. Ist es wirklich so gut wie alle sagen? Und wer...

ja oder nein

3

louranihau am 22.09.2016 um 20:34 Uhr

HaLlo mal eine frage. Kann man durch ein zerstochenes Kondom schwanger werden ? Hab mich schon bisschen...

Gutscheine gesucht :)

1

HerzAcht am 20.09.2016 um 09:31 Uhr

Hallo ihr lieben. Meine Schwester wird bald zum ersten mal Mama und ich suche einen tollen Gutschein. Kann...

Mami Videos