Portrait of a beautiful young pregnant woman trying to breath to soothe the pain of her labor contractions in a hospital
Diana Heuschkelam 30.06.2017

Die meisten Frauen, die noch nie schwanger waren, es aber eines Tages vielleicht mal sein möchten, sind fasziniert von dem Gedanken daran, wie sich Wehen wohl wirklich anfühlen. Klar, sie sind schmerzhaft, aber was genau kommt denn da auf einen zu, wenn sich ein Baby seinen Weg durch den Unterleib und hinaus in die Welt bahnt? Ist der Schmerz für alle Frauen gleich oder empfindet ihn jede Frau unterschiedlich. Und was uns meist auch ganz brennend interessiert: Gibt es wohl Frauen, die Wehen gar nicht oder nur kaum unangenehm finden?

Um diese Fragen zu beantworten, haben wir einige Stimmen unserer Leserinnen aus unserem Forum eingefangen. Sie berichten uns, wie sie die Wehen erlebt haben und versuchen, uns den Schmerz so zu beschreiben, dass wir vielleicht eine Ahnung davon bekommen, wie er sich anfühlt.

Wie fühlen sich Wehen an?

#1 Wie Wellenbewegungen

„Wie Regelschmerzen, nur heftiger und tatsächlich wie eine Wellenbewegung.“ – flychan

#2 Wie ein Brennen

„Bei mir startete es mit einer Art starker Regelschmerzen im Nieren-/ Beckenbereich… das wird dann immer heftiger und teilweise, kann ich mich erinnern, hat es sich ziemlich “brennend” angefühlt. Bei mir lag der Schmerzpunkt die ganze Zeit in der Nieren-Beckengegend, später auch noch höher Richtung Rücken […] Den Druck nach unten hatte ich am Ende kaum gespürt, alles andere übertünchte den Druck – weil die Ärztin schon von oben geschoben hat… Meine Kleine war so ne Sternguckerin, dachte wohl das sei die bessere Aussicht.“ – Klettermama

Frau in den Wehen im Krankenhaus

Manche Frauen leiden während der Wehen. Andere verspüren nur einen Druck.

#3 Wie Durchfallschmerzen

„Bei mir fühlten sie sich wie ‚Durchfallschmerzen‘ an, absolut auszuhalten.“ – carola1967

#4 Wie tolle Schmerzen

„Senkwehen hatte ich keine. Hab auch zuerst die echten Wehen gar nicht emerkt. Das CTG hat nur welche angezeigt. Mit der Zeit habe ich sie aber auch gemerkt durch leichte Unterleibsschmerzen, die immer schlimmer wurden. Aber es waren tolle Schmerzen, weil ich wusste, meine Kleine kommt jetzt. Für mich waren es keine schrecklichen Schmerzen, sondern ich war froh, dass ich endlich Wehen hatte, weil meine Kleine schon 8 Tage über den ET war. Hatte 21 Stunden Wehen, aber es war gar nicht schlimm.“

#5 Wie die Hölle

„Wie die Hölle! Zumindest meine. Ich hatte auch schon Tage vorher Senkwehen und ich konnte weder bequem stehen, sitzen noch liegen. Es war echt schrecklich!“ – Schneekind

#6 Wie ein Ziehen und Drücken am Bauch

„Bei mir war es so, dass es mitten in der Nacht mit einem Ziehen im Bauch anfing. Es war aber gut auszuhalten. Das ging dann über ein paar Stunden so. Das ziehen wurde kräftiger und zog bis in den Rücken. Aber tief ein- und ausatmen hat geholfen. Als ich dann im KH war, war das Ziehen schon ziemlich stark, so dass mir im ersten Moment immer mal die Luft wegblieb. Als ich dann im Kreißsaal war kam ich noch an den Wehentropf und da wurde es dann unangenehm. Es hat gezogen und gedrückt und irgendwie fühlte es sich so an, als ob jemand meinen Bauch zusammendrückt. Die Presswehen war echt heftig und das hat auch keinen Spaß gemacht, weil es so sehr nach unten gedrückt hat und einfach nur weh tat. Aber ich muss sagen, dass ich direkt danach schon fast den Schmerz vergessen hatte, weil es so eine Erleichterung war, als sie dann da war.“

#7 Wie wenn man aufs Klo muss

„Ich habe gar nicht gemerkt, dass ich Senkwehen habe. Ich konnte mich zwar teilweise nicht mehr bewegen, aber ich dachte, das ist normal. Ins Krankenhaus sind wir erst, als die Fruchtblase geplatzt ist. Da hab ich dann gemerkt, […] dass es los geht. Die Presswehen kannst du dir so vorstellen, dass du groß aufs Klo musst. Ich hab die Hebamme angeschrien: ‚Ich muss aufs Klo, ich muss aufs Klo!‘ Und sie nur ganz ruhig: ‚Nee nee, jetzt kommt das Kind.‘“ – iris_alexandra

Wie man sieht, ist der Wehenschmerz für alle Frauen ein bisschen unterschiedlich. Die einen beschreiben ihn nur als Druck, andere als höllisch schlimm und wieder andere bekommen erst etwas mit, wenn es richtig losgeht. Hast du bei deiner Schwangerschaft noch andere Erfahrungen gemacht? Berichte uns und den anderen Leserinnen davon in den Kommentaren!

Bildquelle: iStock.com/chameleonseye, iStock.com/Antonio_Diaz, Giphy.com


Erdbeerlounge News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr! In 2 einfachen Schritten per Whatsapp auf dein Smartphone:
1
Klicke auf "Start" und schick in Whatsapp die Nachricht ab!
2
Speichere unbedingt unsere Nummer als "Erdbeerlounge“.
Start

Was denkst du?