Black and white shot of young woman with newborn baby right after delivery

Krasse Bilder!

Klinik erfindet „natürlichen“ Kaiserschnitt

Diana Heuschkel am 28.04.2017 um 14:45 Uhr

Achtung! Die folgenden Videos von echten Kaiserschnitten sind nichts für Zartbesaitete! Wer also kein Blut sehen kann, sollte besser nicht weiter herunterscrollen. Allen anderen dürfte allerdings die Kinnlade herunterklappen, denn diese Kaiserschnitte sehen fast aus wie eine natürlich Geburt.

Ein venezolanisches Krankenhaus behauptet, eine Art „natürliche“ Kaiserschnittgeburt erfunden zu haben. Was das heißen soll? Die Kinder werden zwar via Kaiserschnitt geholt, der Vorgang ähnelt in vielen Dingen aber trotzdem einer natürlichen, vaginalen Geburt und soll auch viele Vorteile für das Neugeborene mitbringen.

Die Vorteile des „sanften“ Kaiserschnitts

Dieser Kaiserschnitt soll viel sanfter als gewöhnlich ablaufen. Nachdem der Einschnitt in den Bauch der Mutter gemacht ist, wird der Kopf der Babys so positioniert, dass es ganz langsam und scheinbar von alleine aus der Öffnung kommt.

Obwohl es hier so aussieht, als würde die Mutter ihr Kind durch Pressen zur Welt bringen, seien lediglich Kontraktionen des Uterus dafür zuständig, erklärt Dr. Kevin Jovanovic den Vorgang gegenüber der „Women’s Health“.

Die langsame Geburt hilft dabei, genau wie bei der vaginalen Entbindung, Druck auf den Brustkorb des Säuglings auszuüben und die Lunge so von Flüssigkeit zu befreien. Zudem wird die Nabelschnur hier nicht sofort abgeklemmt, sodass die Blutzufuhr länger bestehen bleibt. Abschließend wird der Säugling auf den Bauch der Mutter gelegt, was bei Kaiserschnitten normalerweise nicht üblich ist. So kann die emotionale Bindung zwischen Mutter und Kind sofort aufgebaut werden.

Bisher gilt diese neue Methode übrigens als ziemlich sicher, sodass wir gespannt sind, ob sie vielleicht demnächst auch Einzug in deutsche Kreißsäle hält.

Bildquelle: iStock/ SbytovaMN


Kommentare