Vergesslichkeit in der Schwangerschaft

Wo habe ich den Autoschlüssel bloß hingelegt? Wie war die Nummer meiner Freundin noch mal? Solche oder ähnliche Fragen wirst Du Dir während Deiner Schwangerschaft möglicherweise öfter stellen. Warum bist Du ausgerechnet als werdende Mutter vergesslicher als sonst? Wir können Dich trösten: Vergesslichkeit während der Schwangerschaft ist ganz normal.

Das Baby Brain-Phänomen

Während der Schwangerschaft ist Vergesslichkeit ganz normal.

Vergesslichkeit während der Schwangerschaft ist ganz normal.

Je größer Dein Babybauch wird, desto mehr Gedanken wirst Du Dir machen: „Wie wird mein Baby aussehen, welche Eigenschaften wird es haben? Wie wird der Alltag mit Baby aussehen?“ Wenn Du Dir so viele Gedanken über Dein Baby machst, bleibt kaum Platz für andere Dinge. Wissenschaftliche Untersuchungen zeigen, dass die Größe des Gehirns während einer Schwangerschaft regelrecht schrumpfen kann. Schwangerschaft kann vergesslich machen, man nennt dieses Phänomen auch „Baby Brain“. Studien zur Ursachen für die Vergesslichkeit haben ergeben, dass Frauen während der Schwangerschaft Schwierigkeiten mit dem Lang-, dem Kurzzeitgedächtnis und der Konzentrationsfähigkeit haben.

Ursachen für die Vergesslichkeit

Während Deiner Schwangerschaft wird Dein kompletter Hormonhaushalt auf den Kopf gestellt. Davon ist auch Dein Gehirn betroffen. Da Dein Körper die Schwangerschaft in den Mittelpunkt stellt, ist für die „Kleinigkeiten“ in Deinem Kopf kein Platz mehr, sie werden schlichtweg vergessen. Besonders ein Hormon, das in der Plazenta produziert wird, ist hier am Werk. Die Menge des ausgeschütteten Hormons richtet sich vor allem nach dem Geschlecht Deines Babys, wie eine kanadische Studie belegte. Wirst Du Mutter eines Mädchens, so ist der Hormonspiegel deutlich höher als bei einem Jungen und kann sich so direkter auf Dein Gehirn auswirken. Mütter, die ein Mädchen erwarten, leiden häufiger und intensiver an Vergesslichkeit.

Hilfe gegen Vergesslichkeit

Nimm es mit Humor! Deine auftretende Vergesslichkeit kann der Schlüssel dazu sein, Dein Leben zu vereinfachen. Durch den ganzen Stress, den Du Dir mit der Einrichtung des Babyzimmers machst, kann es auch dazu kommen, dass Du wirklich wichtige Dinge vergisst. Versuch lieber, Dich zu entspannen: Lass Dir ein wohliges Bad ein, mach lange Spaziergänge mit Deinem Liebsten oder nimm Dir Zeit für einen Lesenachmittag mit einem guten Roman. Lass es Dir richtig gut gehen!
Als Hilfe kannst Du ein kleines Notizbuch mit Dir tragen und Dir alle wichtigen Ereignisse in den Kalender eintragen. Nutze auch nach der Geburt die Schlafzeiten Deines Babys, um Dich zu entspannen und auszuruhen. Das Problem mit der Vergesslichkeit wird sich bald von selbst lösen.


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab

2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „Erdbeerlounge“!

Was denkst du?

  • Leonidah am 12.07.2013 um 10:31 Uhr

    Vergesslichkeit habe ich während der Schwangerschaft eigentlich nicht so festgestellt. Meine beste Freundin hat aber sehr darüber geklagt. Sie meinte, dass ihr die Vergesslichkeit auch nach der Schwangerschaft noch lange auf den Keks gegangen ist.

    Antworten
  • PodolskiFan am 28.03.2013 um 13:44 Uhr

    Vergesslich wurde ich eigentlich nicht in meiner Schwangerschaft, aber trotzdem ist es gut zu wissen, dass es "normal" ist. Meine Freundin ist nämlich in letzter Zeit ziemlich vergesslich und mich nervt es total. Jetzt kann ich ihr wenigstens nicht mehr böse sein.

    Antworten
  • mamacaro94 am 19.07.2012 um 15:16 Uhr

    ich finde das vergessen auch nicht so schön. hab mir mein zeugnis dadurch nochmehr versaut als es sowieso schon war. alles gelernt ging so raus wie es rein ging. :/ aber wenigstens habe ich dann den kopf für die ausbildung wieder frei 🙂

    Antworten
  • SuSiStar am 17.07.2012 um 20:33 Uhr

    Ich hab mir das Baby-Brain Wahrscheinlich verschleppt. 😀

    Antworten
  • pinguin86 am 15.02.2012 um 15:30 Uhr

    Juhu, es gibt ein Wort dafür: Baby-Brain 🙂 Zum Lachen ist das nicht immer. Ich verpeile auf Arbeit so viel, das ist schon nicht mehr feierlich. Ohne Zettel einkaufen gehen geht erstrecht nicht.

    Antworten
  • netty3 am 19.01.2012 um 14:05 Uhr

    wie lustig,grad sitz ich hier und lies mir diesen Beitrag durch und prompt fällt mir doch ein,das die frau meines Chefs gestern birthday hatte,suuuuuuuuuuuper,hab eben noch schnell nachträglich angerufen......wie peinlich,aber sie hat es mit Humor genommen ;-)sovielö dazu,denn bei mir ist es wirklich ganz schlimm in dieser chwangerschaft............man man;-)

    Antworten
  • ErdbeerMum am 10.10.2011 um 14:03 Uhr

    hehe, baby brain ist ein guter begriff. ich verchecke ja so schon mal das ein oder andere, aber in der schwangerschaft war es wirklich noch doller als sonst, aber dann hat man ja eine entschuldigung!

    Antworten
  • LaraBlocksberg am 05.10.2011 um 11:43 Uhr

    Ich brauche ja jetzt schon überall Merkzettel, wie soll das bloß werden

    Antworten
  • kaya_hh am 04.04.2011 um 22:21 Uhr

    Kann das nur bestätigen. Bin total schusselig und vergesslich geworden seit Beginn der Schwangerschaft. Mein Chef hat das zum Glück mit einer guten Portion Humor und Rücksicht aufgenommen. Nun versuche ich mir wirklich alles aufzuschreiben, um ja nichts zu vergessen ob im Job oder zu Hause. Das klappt ganz gut.

    Antworten
  • sybille1987 am 05.01.2011 um 10:43 Uhr

    du glückliche ich habe es . kann mich kaum noch konzentrieren auser es geht um baby oder schwangerschaft da bin ich ganz ohr. ist machmal echt peinlich. es ist sehr anstrengend auf der arbeit die ganze zeit voll konzentriert zu sein und es laugt einem total aus.

    Antworten
  • grinskaetzchen9 am 18.11.2010 um 11:30 Uhr

    Baby-Brain, das hört sich ja komisch an! Ist es wahrscheinlich aber nicht, wenn man es hat. Ich bin glücklicherweise bei allen drei Schwangerschaften davon verschont geblieben...

    Antworten