Schwangere Frau genervt
Susanne Falleram 16.10.2017

Schwanger sein ist nicht nur schön, sondern kann mitunter auch ganz schön anstrengend sein. Und zwar nicht nur wegen der körperlichen Veränderungen, nein: Manche Frauen leiden in dieser Zeit auch unter den absolut nervigen Aussagen und Fragen, die sie von einigen Leuten zu hören bekommen.

Diese fünf solltest du dir unbedingt sparen, wenn du mit einer schwangeren Frau sprichst – sie kann sie nämlich echt nicht mehr hören:

1. „Dein Bauch ist aber klein/groß!“

Die Sache ist die: Eine Schwangerschaft wirkt sich auf den Körper jeder Frau anders aus. Manche sehen schon im zweiten Trimester kugelrund aus, bei anderen wiederum dauert es bis wenige Wochen vor der Geburt, bis man den Babybauch so richtig sieht (siehe dieser aufregende Fall!). Ein Kommentar über einen vermeintlich zu kleinen oder großen Bauch ist also nicht nur nervig, sondern bereitet der Mutter auch unnötige Sorgen, ob denn alles in Ordnung mit ihr und ihrem Kind sei.

2. „War das geplant?“

Auch diese unangenehme Frage sollte man sich lieber sparen. Wenn es ein Wunschkind ist, wird es die werdende Mama sicher voller Stolz erzählen. Und wenn nicht… dann solltest du sie nicht in Verlegenheit bringen.

3. „Die Geburt war bei mir die Hölle!“

Du hast selbst schon ein Kind bekommen und erinnerst dich noch schmerzlichst an die Geburt zurück? Behalte solche ungefragten Horror-Storys lieber für dich. Einer schwangeren Frau ist durchaus bewusst, dass die Geburt kein Zuckerschlecken wird, trotzdem verzichtet sie dankend auf blutige Dammschnitt– und Komplikations-Geschichten.

4. „Schlaf dich jetzt nochmal aus, sobald das Baby da ist, ist Schluss damit…“

Neben der Tatsache, dass es mit Schlaf in der Schwangerschaft auch schon schwierig ist, sind solche Ratschläge ziemlich überflüssig.

5. „Darf ich mal anfassen?“

Puuuh! Den Babybauch ungefragt antatschen ist schlimm, danach fragen und dann einfach lostatschen aber genauso. Überhaupt sollte man die Frage nochmal genau überdenken. Der Bauch einer Schwangeren ist in dieser Zeit schließlich besonders empfindlich und der Mutterinstinkt schreit bei vielen Frauen innerlich „NICHT ANFASSEN!“ Natürlich können sie die Neugierde von Freunden und Familie nachvollziehen, trotzdem solltest du lieber abwarten, ob die werdende Mama das Anfassen von sich aus erlaubt.

Kommen dir einige dieser Aussagen bekannt vor, weil du sie in deiner Schwangerschaft selbst schon gehört oder sie zu einer schwangeren Freundin gesagt hast? Erzähle uns von deinen Erfahrungen in den Kommentaren!

Bildquelle:

iStock/fizkes, Giphy


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab

2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „Erdbeerlounge“!

Was denkst du?