Stillen macht Mütter glücklicher

Dass Stillen gut für Babys ist, steht außer Frage. Doch eine Ernährungswissenschaftlerin fand jetzt heraus, dass beim Stillen Hormone ausgeschüttet werden, die auch bei Müttern, die stillen, die Stimmung heben.

Stillen hilft gegen Stress

Beim Stillen werden im Gehirn der Frau bestimmte Hormone freigesetzt. Diese Still-Hormone, die durch das Saugen des Babys an der Brust aktiviert werden, lassen den Blutdruck der Frauen sinken. So bewirkt das Stillen, dass die Mütter allgemein gelassener und nicht mehr so stressanfällig sind. „In der anstrengenden und spannenden Zeit nach der Geburt wirkt das Stillen wie ein körpereigenes Doping“, erklärt die Ernährungswissenschaftlerin Anke Weißdorn.

Mutter und Kind

Mutterglück


Stillen macht es Frauen einfacher sich in die Mutterrolle einzufinden

Laut der Augsburger Allgemeinen hilft das Stillen nicht nur gegen den Stress, sondern erleichtert es den Frauen auch, sich besser in ihre neue Rolle als Mutter einzufinden. Auch mit dem Schlafmangel kommen Mütter, dank der beim Stillen ausgeschütteten Hormone, besser zurecht. So kann Stillen auch gegen die häufig auftretende traurige und schlechte Stimmung kurz nach der Geburt, dem sogenannten Baby-Blues helfen. Die Untersuchung zur Wirkung vom Stillen auf Mütter stammt vom Netzwerk Gesund ins Leben, eine vom Bundesernährungsministerium geförderte Initiative.

Bildquelle: Arne9001 / Dreamstime.com


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab

2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „Erdbeerlounge“!

Was denkst du?

  • Bricci am 07.06.2012 um 10:30 Uhr

    ich bin stolz darauf, dass ich mein baby stille.. sie ist so groß geworden, nur weil sie von MIR trinkt und nicht von einer pulvernahrung.. (wenn es nicht anders geht, gehts nicht anders aber finde man sollte es versuchen zu stillen) ich bin traurig, wenn ich daran denke, dass es bald nicht mehr so sein kann

    Antworten
  • lilli2012 am 03.05.2012 um 10:59 Uhr

    Stillen war für mich von anfang an selbstverständlich und es macht mich so happy!!! Die nähe die man da zu seinem baby hat hat man sonst nie einfach zu wissen sie brauch dich ist so toll!!!

    Antworten
  • Marry02 am 01.05.2012 um 13:15 Uhr

    Sechs Monate habe ich voll gestillt und dann mit dem Abstillen begonnen. Noch nie zuvor habe ich eine so intensive Bindung gespürt! Nicht selten, war ich beim Stillen so gerührt, dass ich weinen musste. Dieses Gefühl kann man nur nachempfinden, wenn man selbst gestillt hat - es ist atemberaubend! Allerdings war es, gerade zu Beginn, mit schlimmen Schmerzen verbunden. Später hatte ich oft den Eindruck, dass mir mein kleiner Schatz die Energie aussaugt beim Stillen - ich war ständig müde und schlapp. Trotzdem würde ich es immer wieder tun. Es lohnt sich! Eine wundervolle und einschneidende Erfahrung!!!

    Antworten
  • Marry02 am 01.05.2012 um 13:15 Uhr

    Sechs Monate habe ich voll gestillt und dann mit dem Abstillen begonnen. Noch nie zuvor habe ich eine so intensive Bindung gespürt! Nicht selten, war ich beim Stillen so gerührt, dass ich weinen musste. Dieses Gefühl kann man nur nachempfinden, wenn man selbst gestillt hat - es ist atemberaubend! Allerdings war es, gerade zu Beginn, mit schlimmen Schmerzen verbunden. Später hatte ich oft den Eindruck, dass mir mein kleiner Schatz die Energie aussaugt beim Stillen - ich war ständig müde und schlapp. Trotzdem würde ich es immer wieder tun. Es lohnt sich! Eine wundervolle und einschneidende Erfahrung!!!

    Antworten
  • Marry02 am 01.05.2012 um 13:15 Uhr

    Sechs Monate habe ich voll gestillt und dann mit dem Abstillen begonnen. Noch nie zuvor habe ich eine so intensive Bindung gespürt! Nicht selten, war ich beim Stillen so gerührt, dass ich weinen musste. Dieses Gefühl kann man nur nachempfinden, wenn man selbst gestillt hat - es ist atemberaubend! Allerdings war es, gerade zu Beginn, mit schlimmen Schmerzen verbunden. Später hatte ich oft den Eindruck, dass mir mein kleiner Schatz die Energie aussaugt beim Stillen - ich war ständig müde und schlapp. Trotzdem würde ich es immer wieder tun. Es lohnt sich! Eine wundervolle und einschneidende Erfahrung!!!

    Antworten
  • netty3 am 18.04.2012 um 18:40 Uhr

    Stillen ist einfach das traumhafteste was es geben kann,ich habe jetzt mein drittes Kind bekommen und das wird mein letztes sein,ich möchte,so lange wi möglich stillen,denn wir genießen es beide!

    Antworten
  • Harmony2012 am 13.04.2012 um 15:27 Uhr

    STILLEN macht nicht glücklich. Sondern überglücklich 🙂

    Antworten
  • Naseweis80 am 13.04.2012 um 13:08 Uhr

    Endlich mal was positives zum Thema stillen! Sonst liest man ja viel von Verboten...

    Antworten
  • sarahlena am 12.04.2012 um 17:47 Uhr

    Ja, stillen macht wirklich glücklich!!

    Antworten
  • trullalla am 12.04.2012 um 05:08 Uhr

    Ich genieße jede Sekunde mit unserer Tochter beim stillen. Ich empfehle jeder Schwangeren zu stillen und die Probleme beim anlegen am Anfang zu Meistern und nicht zu schnell aufzugeben

    Antworten
  • Morgenrot_HB am 11.04.2012 um 21:18 Uhr

    Kann ich mir auch gut vorstellen. Ich stille meine fast sechs Monate alte Tochter noch immer voll, und genieße es sehr. Auch wenn es am Anfang schmerzhaft war, so ist es doch ein wunderbares Gefühl. Ich glaube, ich habe durch das Stillen eine noch viel stärkere Bindung zu meiner Tochter bekommen. Also liebe Schwangeren, auch wenns anfangs Probleme gibt, gebt das Stillen bloß nicht auf. Es ist wunderschön, wenns erstmal richtig klappt. 🙂

    Antworten
  • norasabine am 11.04.2012 um 19:25 Uhr

    Stillen macht auch einfach ein gutes Gefühl, das kam mir auch so vor!

    Antworten