Tagesmutter: Anzahl wächst

Der Anteil der Kinder, die von einer Tagesmutter betreut werden, wächst stetig. Besonders bei den ganz Kleinen wird das Angebot in Anspruch genommen.

Für viele Eltern ist es mittlerweile zum Alltag geworden, ihre Kinder vor der Arbeit bei einer Tagesmutter abzugeben. Die Zahl wächst stetig weiter, auch wenn sie in diesem Jahr etwas kleiner ausfällt als noch 2010. Besonders Kinder, die noch zu jung für den Kindergarten sind, werden von einer Tagesmutter betreut, damit die Eltern ihrem Beruf nachgehen können.

Die Betreuung durch Tagesmütter ist nichts ungewöhnliches mehr

Viele Eltern greifen bei der Betreuung ihrer Kinder auf eine Tagesmutter zurück


Betreuung durch Tagesmutter um Alltag zu bewältigen

In Deutschland arbeiten immer mehr Tagesmütter und -väter. Insgesamt gibt es 42.800 derartige Betreuungsangebote, die im Schnitt 2,9 Kinder umfassen. Im Vorjahr waren es noch 2,7 Schutzbefohlene. Zum Stichtag im Mai befanden sich 112.000 Kinder in der Obhut einer Tagesmutter, die meisten von ihnen sind unter drei Jahren. Die Älteren gehen meist in den Kindergarten. Ab dem Beginn der Schulzeit wird bei der Betreuung kaum noch auf Tagesmütter zurückbegriffen. Sie kommen besonders dann zum Einsatz, wenn das Kind noch zu jung für den Kindergarten ist und die Eltern wieder zu arbeiten anfangen.


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab

2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „Erdbeerlounge“!

Was denkst du?

  • Babyslady am 28.10.2011 um 12:36 Uhr

    Ich kenne mehrere Leute, die eine Tagesmutter haben. Das ist auch eine gute Lösung, so können die Mamis halbtags arbeiten gehen und in Ruhe Erledigungen machen während das Baby gut versorgt ist!

    Antworten
  • clarabelle am 27.10.2011 um 20:54 Uhr

    Ich möchte auch eine Tagesmutter als feste Bezugsperson für mein KInd.

    Antworten
  • Rosa_Mum am 27.10.2011 um 17:41 Uhr

    Für meine Kleine habe ich auch, zumindest zeitweise, eine Tagesmutter. Wir verstehen uns super und das klappt alles gut, finde das eine sehr gute Regelung!

    Antworten