Ahmed


Bedeutung von

arabisch: „der Empfehlenswerte“, „der Preiswürdige“

Schreibvarianten von

Achmet, Achmed, Ahmet

Herkunft des Namens

Arabisch, Türkisch

Hintergrundinformationen zu

Ahmed ist vor allem in der arabischen Welt sehr beliebt. Er ist eine Variante des Namens Ahmad. In der Türkei wird Ahmed häufig Ahmet geschrieben.

Bekannte Namensträger des Namens

Ahmed I. war von 1603 bis 1617 der Sultan des Osmanischen Reiches. Er ist vor allem als Erbauer der Sutan-Ahmed-Moschee (Blaue Moschee) in Istanbul bekannt.

Spitznamen für

Achi, Achoo, Ammo, Med

Kommentare (5)

  • MarlenesMom am 13.01.2015 um 13:02 Uhr

    Wir wollten unseren kleinen Achmet nennen und sind dann beim Durchforsten des Internets auf die Variante Ahmed gestoßen. Kennt halt dann nicht jeder sofort und wird auch leicht anders ausgesprochen als Achmet.

  • Emilys_bluete am 10.01.2015 um 01:44 Uhr

    Also, ich mag den Namen Ahmed. Mein Bruder heißt so und ich finde es eher schade, dass er so als Stereotyp angesehen wird. Ist doch ein hübscher Name!

  • bei_mami77 am 01.01.2015 um 14:40 Uhr

    Ahmed ist doch wirklich der klischeehafteste türkische Name, den ich kenne. So würden nichtmal meine türkischen Freunde ihr Kind nennen.

  • Floeckchen55 am 21.12.2014 um 20:34 Uhr

    Ich kenn den Namen Ahmed gar nicht. Achmet sagt mir höchstens was oder noch Achmed.

  • MiezeMia am 17.12.2014 um 04:29 Uhr

    Wie spricht man Ahmed denn aus, mit einem langen „h“ einfach oder ganz anders?