Aladin


Bedeutung von

arabisch: „Diener Allahs“

Schreibvarianten von

Aladdin

Herkunft des Namens

Arabisch, Persisch

Hintergrundinformationen zu

Der Name Aladin ist wohl am besten aus dem Disneyfilm „Aladdin“ bekannt, der 1992 die Herzen von Groß und Klein begeisterte. Nicht erst seitdem kommt der Name Aladin immer wieder vor.

Bekannte Namensträger des Namens

Aladin ist der Name der Hauptfigur des orientalischen Märchens „Aladin und die Wunderlampe“, auf dem auch der bekannte Disneyfilm aus den 1990ern lose basiert.

Spitznamen für

Al, Ali

Kommentare (3)

  • Ninnie23 am 01.01.2015 um 09:52 Uhr

    Am schlimmsten ist es, wenn die Kinder dann noch absolut nicht nach Aladin oder Ali oder so aussehen. Am besten blonde oder rote Haare und strahlend helle Augen.

  • DianaSchniffi7 am 29.12.2014 um 15:19 Uhr

    Oh je, wer sein Kind Aladin nennt...das Arme muss sich bestimmt viele Wunderlampen Witze anhören in seinem Leben.

  • Larissalila am 18.12.2014 um 19:54 Uhr

    Wer nennt sein Kind denn Aladin?!?! Das geht doch gar nicht klar.