Alexander

Bedeutung

altgriechisch: „Beschützer“, „Beschützer der Menschheit“ „der Abwehrende“

Schreibvarianten

Aleksander,Aleksandar, Alexandar

Herkunft des Namens

Altgriechisch, Griechisch, Mazedonisch

Hintergrundinformationen

Alexander wurde im Gegensatz zu anderen griechischen Namen nicht durch das Christentum verbreitet. Vielmehr ist der berühmteste Namensträger Alexander der Große für seine Popularität verantwortlich.

Bekannte Namensträger des Namens

Alexander von Humboldt war ein deutscher Naturforscher. Bekannt ist er durch seine zahlreichen Forschungsreisen, die ihn bis in die USA, Lateinamerika und Zentralasien führten.

Ähnliche Namen

Sander, Xander, Zander

Spitznamen

Al, Alex, Ali, Alexi, Lex, Sascha

Namenstag

11.10

Weibliche Form von Alexander

Alex, Alexandra


Kommentare (5)

  • Sunshine_1 am 12.01.2015 um 01:50 Uhr

    Ich hab früher nicht gehört, wo der Unterschied zwischen Alexandra und Alexander ist und hab die einfach immer verwechselt. Alle haben immer gelacht und ich wusste nie wieso. Besonders schlimm, weil wir Vertreter von beiden in unserer Klasse hatten.

  • Frieda456 am 20.12.2014 um 08:43 Uhr

    Alexandra gefällt mir sehr, aber mit dem Namen Alexander hab ich eher schlechte Erfahrungen gemacht. Klingt auch nicht so schön.

  • Bumblebee77 am 19.12.2014 um 08:51 Uhr

    Ich würde mein Kind vielleicht wenn dann einfach Alex nennen, das ist nicht so ellenlang wie Alexander. Dann kann das Kind seinen Namen auch schreiben, bevor er in die 2. Klasse kommt.

  • Katie76 am 12.12.2014 um 07:48 Uhr

    Alexander hieß sowohl mein erster Freund als auch der Junge, der mich in der Grundschule als erstes geküsst hat. Beide keine tollen Namensträger...

  • MQMamaQM am 07.12.2014 um 04:57 Uhr

    Alexander gibt es doch wie Sand am Meer. Es gibt bei Namen auch „zu normal“. Auch wenn es nicht gleich Jacqueline sein muss.