Andreas


Bedeutung von

altgriechisch: „der Tapfere“, „der Mannhafte“, „der Männliche“

Schreibvarianten von

Andrés, Antreas

Herkunft des Namens

Altgriechisch, Lateinisch, Englisch

Hintergrundinformationen zu

Der Name Andreas stammt aus dem antiken Griechenland und wurde dort das erste Mal bereits im Jahr 250 vor Christus erwähnt. Somit hat der Name Andreas bereits eine sehr lange Tradition.

Bekannte Namensträger des Namens

Ein bekannter Träger des Namens Andreas ist der ehemalige Nationaltorwart Andy Köpke. In seiner aktiven Zeit wurde er mit der deutschen Nationalmannschaft Europameister im Jahr 1996. Im Jahr 2004 wurde er Torwarttrainer der DFB-Elf. Andreas „Andy“ Köpke trainierte auch Manuel Neuer, der 2014 mit der Deutschen Nationalmannschaft Weltmeister in Brasilien wurde.

Ähnliche Namen

André

Spitznamen für

Andi, Andy

Namenstag von

30.11

Weibliche Form von Andreas

Andrea

Kommentare (5)

  • Annabaarz am 10.01.2015 um 18:15 Uhr

    Mein erster Freund hieß Andreas und an ihn hab ich nur positive Erinnerungen. Ich denke trotzdem nicht, dass mein Mann mit dem Namen einverstanden ist.

  • laura_79 am 01.01.2015 um 21:04 Uhr

    Andreas ist doch so der Klassiker. Der kommt nie so wirklich aus der Mode denk ich.

  • familiyfriend79 am 29.12.2014 um 22:28 Uhr

    Ich finde Andreas auf jeden Fall zehn Mal besser als Andrea. Mit dem Namen bin ich echt gestraft...

  • HeikeReini am 15.12.2014 um 00:50 Uhr

    Andreas oder besser noch Andy ist doch wirklich mal einer der schöneren Jungennamen. Leider heißt mein Bruder schon so.

  • Pfullibeauty76 am 12.12.2014 um 01:05 Uhr

    Es heißen wirklich sehr viele Fußballer Andreas. Das würde mich schon etwas abschrecken.