Barnabas


Bedeutung von

aramäisch: „Sohn des Trostes“, „Sohn des Propheten“, „Sohn des Nabu“

Schreibvarianten von

Barnabás

Herkunft des Namens

Aramäisch

Hintergrundinformationen zu

In der Bibel ist Barnabas der Beiname eines Begleiters des Apostels Paulus. Der Namenstag am 11. Juni bezieht sich auf den Heiligen Barnabas, der zum erweiterten Kreis der Jünger Jesu zählt.

Bekannte Namensträger des Namens

Barnabas ist eine Gestalt aus der Bibel, die mehrfach Erwähnung findet. Er war aus dem israelitischen Stamm Levi und stammte von der Insel Zypern. Auch wenn er nicht zu den inneren zwölf Aposteln zählt, gilt er doch als einer der Jünger Jesu. Er soll in Rom gepredigt haben und Bischof von Mailand gewesen sein. Außerdem soll Barnabas Clemens von Rom getauft haben. Auf Zypern gilt Barnabas als Nationalheiliger.

Spitznamen für

Barney, Barba, Bas

Namenstag von

11.06

Kommentare (3)

  • Addi13 am 30.12.2014 um 01:21 Uhr

    Barnabas find ich etwas zu hochtrabend, wer will sein Kind denn so nennen?

  • Express1977 am 26.12.2014 um 17:57 Uhr

    Wie cool, dass der Spitzname von Barnabas Barney ist. Da hat man ja direkt ne HIMYM-Assoziation. :)

  • Rorynoe am 16.12.2014 um 00:50 Uhr

    Barnabas find ich nen wirklich hässlichen Namen.