Bertha


Bedeutung von

althochdeutsch: „strahlend“, „glänzend“

Schreibvarianten von

Berta

Herkunft des Namens

Althochdeutsch, Französisch

Hintergrundinformationen zu

Der Name Bertha entwickelte sich aus der weiblichen Form zu mehreren männlichen Vornamen mit dem Element „Bert“ (Berthold, Engelbert, Herbert). Bertha war im letzten Jahrzehnt des 19. Jahrhunderts einige Male unter den zehn beliebtesten Vornamen in Deutschland, doch dann ging die Beliebtheit des Namens immer mehr zurück.

Bekannte Namensträger des Namens

In den Harry Potter-Romanen taucht eine Bertha auf. Bertha Jorkins arbeitete für das Ministerium und wurde von Lord Voldemort gefangen genommen, damit er in ihrem Gedächtnis nach Informationen über Harry und das Trimagische Turnier stöbern konnte.

Ähnliche Namen

Bernadette, Beth

Spitznamen für

Berthi, Bea

Namenstag von

28.11

Männliche Form von Bertha

Bert, Berthold

Kommentare (3)

  • Sybille_Hope2 am 31.12.2014 um 02:33 Uhr

    Ich kann gar nicht verstehen, dass der Name so unbeliebt geworden ist. Finde Bertha eigentlich ganz hübsch.

  • PuppyLover am 04.12.2014 um 10:45 Uhr

    Ich finde den Namen Bertha eigentlich ganz nett, aber vielleicht ein bisschen altmodisch.

  • Mutter_aus_Love am 02.12.2014 um 05:50 Uhr

    Bertha ist bei TAAHM echt die witzigste. Könnte mich so über sie kaputt lachen. Aber mein Kind würde ich nicht so nennen.