Bethany


Bedeutung von

hebräisch: „Haus der Feigen“

Herkunft des Namens

Englisch, Hebräisch

Hintergrundinformationen zu

Der Name Bethany leitet sich von einer biblischen Ortsbezeichnung ab und gehört in vielen englischsprachigen Ländern zu den beliebtesten weiblichen Vornamen. Im Neuen Testament ist Bethany bzw. Bethanien der Heimatort des Lazarus. Auch heute tragen viele Orte auf der ganzen Welt den Namen Bethany, so zum Beispiel in Australien, Kanada, Namibia und den USA.

Bekannte Namensträger des Namens

Bethany Hamilton ist eine US-amerikanische Surferin, die 2003 von einem Hai angegriffen wurde. Sie überlebte die Haiattacke, verlor dabei jedoch ihren linken Arm. Dies hielt Bethany Hamilton nicht davon ab, weiterhin professionell zu surfen. 2004 verarbeitete sie ihren Kampf in der Autobiographie „Soul Surfer“, die 2011 mit Anna Sophia Robb in der Hauptrolle verfilmt wurde.

Ähnliche Namen

Beth, Beverley

Spitznamen für

Beth

Namenstag von

22.07

Kommentare (4)

  • MissCurlie_Sue am 06.01.2015 um 04:40 Uhr

    Ich finde Bethany klingt nicht so schön.

  • Herzmami am 30.12.2014 um 08:04 Uhr

    Ich mag den Namen Bethany, aber mit dem th ist das ja in Deutschland immer so eine Sache...

  • HeikeFunny am 24.12.2014 um 04:17 Uhr

    Meine kleine Maus heißt Bethany. Wir finden den Namen superschön!

  • Elsemaus am 20.12.2014 um 02:30 Uhr

    Krass, surfen mit nur einem Arm – das ist ja echt eine Leistung von dieser Bethany Hamilton!