Bodo


Bedeutung von

althochdeutsch: „der Gebieter“, „der Bote“

Herkunft des Namens

Althochdeutsch

Hintergrundinformationen zu

Im Altsächsischen bedeutet der Name Bodo „der Gebieter“. Im Althochdeutschen allgemein wurde der Begriff aber für Boten verwendet. Dadurch ergeben sich die zwei sehr unterschiedlichen Bedeutungen des männlichen Vornamens Bodo. In der Epoche der Romantik, in der man sich zurück zum einfachen und beschaulichen Leben in der Natur sehnte, wurde Bodo als klassischer, altdeutscher Name Anfang des 19. Jahrhunderts wiederentdeckt.

Bekannte Namensträger des Namens

Bodo Wartke ist ein deutscher Kabarettist. Mit seinem Klavierkabarett gewann Bodo Wartke schon zahlreiche Auszeichnungen und Preise.

Spitznamen für

Bo, Bodi

Namenstag von

2.02

Kommentare (3)

  • Alexa_Mama2010 am 05.01.2015 um 18:11 Uhr

    Ich finde Bodo ist ein ungewöhnlicher und origineller Name. Daumen hoch!

  • McDonna am 30.12.2014 um 05:54 Uhr

    Mein bester Freund heißt Bodo, er wird auch Patenonkel des Babys. Mal gucken, wenns ein Junge wird, könnte das unser Zweitname werden.

  • mutti77 am 07.12.2014 um 16:16 Uhr

    Bodo, was liegst du so auf dem Boden herum? :D Sorry, aber der Name wär nichts für mich.