Bonaventura


Bedeutung von

italienisch: „der Glück habende“, „der, dem alles gut gelingt“

Herkunft des Namens

Italienisch

Hintergrundinformationen zu

Der Name Bonaventura wurde um das 11. Jahrhundert herum in Italien gebildet und sollte dem Träger Glück und Erfolg bringen. „Buona ventura“ heißt im Italienischen „gutes Gelingen“ oder „gutes Geschick“. Durch den Heiligen Bonaventura, einen Kirchenlerer aus dem 13. Jahrhundert, verbreitete sich der Name dann über ganz Europa.

Bekannte Namensträger des Namens

Bonaventura da Bagnoregio war einer der berühmtesten und wichtigsten Philosophen und Theologen der Scholastik. Er lebte im 14. Jahrhundert in Italien und war Generalminister des Franziskanerordens und Kardinal von Albano. Den Franziskanerorden leitete Bonaventura, dessen bürgerlicher Name Giovanni Fidanza war, ganze 17 Jahre lang und gilt als dessen zweiter Stifter.

Spitznamen für

Bona, Boni, Venti

Namenstag von

15.07

Kommentare (3)

  • SchnuggiMami am 21.12.2014 um 13:08 Uhr

    Der Name Bonaventura ist schlicht und ergreifend zu lang. Und nen schönen Spitznamen kann man auch nicht draus machen.

  • Renee_31 am 10.12.2014 um 18:13 Uhr

    Ich finde die Bedeutung von Bonaventura total toll. Das ist ja wirklich das, was man seinem Kind gerne mit auf den Weg geben würde.

  • SusiSemper2 am 03.12.2014 um 20:00 Uhr

    Oh Mann, die Intention ist ja schön, aber der Name Bonaventura ist grausig.