Carl


Bedeutung von

althochdeutsch: „der Mann“, „der Ehemann“

Schreibvarianten von

Karl

Herkunft des Namens

Deutsch

Hintergrundinformationen zu

Carl ist ein alter deutscher Name, der früh in Deutschland bekannt wurde. Erst im 19. Jahrhundert wurde der Name Carl jedoch in Deutschland beliebt. Auch in anderen europäischen Ländern ist er ein beliebter Vorname.

Bekannte Namensträger des Namens

Der schwedische König Carl XVI. Gustaf (*1946) und sein Sohn Carl Philip (*1979) sind bekannte Namensträger.

Ähnliche Namen

Carlton, Charles

Spitznamen für

Calli, Calle, Carli

Namenstag von

4.11

Weibliche Form von Carl

Carola, Carla

Kommentare (3)

  • Franzikeule am 29.12.2014 um 13:28 Uhr

    Den Namen Carl gibt es wohl in jeder Sprache. In Deutschland heißen die Männer oft Karl, in England Charles und in Spanien Carlos. Einen Carl trifft man überall!

  • baerchenmama am 15.12.2014 um 23:12 Uhr

    In Deutschland heißt doch jeder zweite Mann Carl. Mein Kind würde ich nicht so nennen, dafür ist er mir schon zu gewöhnlich.

  • Onir74 am 07.12.2014 um 12:16 Uhr

    Mein Papa heißt Carl. Wird aber mit K geschrieben. Ich glaube, dass ist einer der gängigsten deutschen Namen überhaupt.