Carlos


Bedeutung von

althochdeutsch: „der Ehemann“

Schreibvarianten von

Karlos

Herkunft des Namens

Althochdeutsch, Spanisch, Portugiesisch

Hintergrundinformationen zu

Carlos ist die in Spanien und Portugal gebräuchliche Variante des deutschen Namens Karl. Er wird in Spanien sowohl als männlicher Vorname wie auch als Familienname gebraucht. Ein deutscher Western aus dem Jahr 1971, der das Leben von Schillers Don Karlos behandelt, trägt den Namen „Carlos“.

Bekannte Namensträger des Namens

Carlos Alberto Parreira ist ein brasilianischer Fußballtrainer, der bereits sechs Mal an der Fußball-Weltmeisterschaft teilnahm. Er trainierte in dieser Zeit Kuwait, die Vereinigten Arabischen Emirate, Brasilien, Saudi-Arabien und Südafrika. Neben seinem Beruf als Trainer zahlreicher Nationalmannschaften, arbeitete Carlos Parreira auch für viele Fußballvereine unter anderem FC Valencia, Fenerbahçe Istanbul und dem FC São Paulo.

Ähnliche Namen

Charles, Karl

Spitznamen für

Carlie, Carl

Namenstag von

4.11

Weibliche Form von Carlos

Carla

Kommentare (2)

  • Tanjania am 07.01.2015 um 23:40 Uhr

    Ich finde Karl schon viel zu streng, Carlos macht es nicht unbedingt besser.

  • Tinkerbell81 am 02.01.2015 um 17:15 Uhr

    Carlos klingt wie ein alter spanischer Mann. So kann man kein deutsches Kind nennen!