Cedric

Bedeutung

walisisch: „geliebt“

Schreibvarianten

Zedrick, Cederik, Cederick, Cedrik

Herkunft des Namens

Walisisch, Englisch, Französisch

Hintergrundinformationen

Der Name Cedric wurde von Sir Walter Scott für eine Figur in seinem Roman „Ivanhoe“ erfunden. Eine mögliche Herkunft für Cedric ist das keltische/walisische Word „carad“ für „geliebt“. Wahrscheinlich handelt es sich um eine Übernahme von Cerdic, dem Gründer des westsächsischen Königreichs.

Bekannte Namensträger des Namens

Cedric Anger (*1975) ist ein französischer Regisseur und Drehbuchautor. Zudem war er lange Zeit auch als Filmkritiker tätig. Cedric Angers größter Erfolg ist der Spielfilm „Eine fatale Entscheidung“.

Spitznamen

Ceddi, Cedi, Zedi, Rik, Ricki

Namenstag

23.03

Weibliche Form von Cedric

Cendrine


Kommentare (3)

  • ClaudiCanada3 am 03.01.2015 um 08:00 Uhr

    Unser Nachbarsjunge heißt Cedric. Meinen Sohn habe ich aber nicht so genannt, sondern Daniel. Wäre ja doof, wenn wir zeitgleich immer aus dem Fenster schreien: „Cedric, komm ’rein, Essen ist fertig“.

  • Kaffejunkie12 am 31.12.2014 um 06:51 Uhr

    Ich finde walisische Vornamen meistens sehr schön. Die haben, genau wie Cedric, einen ungewöhnlichen Klang.

  • Kristin_Bambi05 am 13.12.2014 um 08:05 Uhr

    Cedric klingt sehr hart. Würde ich höchstens als zweiten Vornamen nehmen.