Conrad


Bedeutung von

althochdeutsch: „der kühne Ratgeber“

Herkunft des Namens

Althochdeutsch

Hintergrundinformationen zu

Conrad ist ein alter deutscher Name. Im Mittelalter war er einer der beliebtesten Vornamen. Conrad setzt sich aus den Silben „inkuoni“ (kühn) und „rat“ (der Ratgeber) zusammen.

Bekannte Namensträger des Namens

Wilhelm Conrad Röntgen (1875-1923) war ein deutscher Physiker und Nobelpreisträger. Er entdeckte am 8. November 1895 die nach ihm benannten Röntgenstrahlen. Für diese Entdeckung erhielt Wilhelm Conrad Röntgen 1901 als erster einen Nobelpreis für Physik.

Spitznamen für

Conri, Radi, Conner

Namenstag von

26.11

Weibliche Form von Conrad

Conrada

Kommentare (3)

  • Kristinweg89 am 30.12.2014 um 16:15 Uhr

    Conrad = ein solider deutscher Name. Besser gehts nicht!

  • maxfrutti6375 am 30.12.2014 um 06:07 Uhr

    Conrad heißt ein Geschäft bei uns um die Ecke. Da gibts so Elektrosachen. Finde ich als Kindernamen daher nicht so schön.

  • Janine5hain am 14.12.2014 um 06:15 Uhr

    Conrad ist voll altmodisch!