Dagobert


Bedeutung von

keltisch: „glänzend wie der Tag“

Herkunft des Namens

Keltisch, Althochdeutsch

Hintergrundinformationen zu

Der Name Dagobert ist westgermanischen Ursprungs und eine Zusammensetzung aus dem keltischen „dago-“ (gut) und Althochdeutsch „beraht (glänzend)“. Dagobert war der Deckname des berühmten Kaufhauserpressers Arno Funke, der in den späten 1980ern und frühen 1990ern die Kaufhäuser KaDeWe und Karstadt um mehrere 100.000 D-Mark erpresste.

Bekannte Namensträger des Namens

Dagobert Duck (häufig auch Onkel Dagobert) ist eine ursprünglich amerikanische Comicfigur in Entengestalt. Er wurde 1947 vom Comiczeichner Carl Barks erfunden. Im Englischen trägt Onkel Dagobert den Namen Scrooge McDuck.

Spitznamen für

Bertel, Dabbert, Daggi, Dago

Weibliche Form von Dagobert

Dagmar, Dagoberta

Kommentare (2)

  • Chantalvari am 10.12.2014 um 04:17 Uhr

    OMG! Da gebe ich dir Recht! Das kann ja allerhöchstens ein Comic-Fan sein...

  • suppentussi76 am 08.12.2014 um 19:31 Uhr

    Haha, wer nennt denn sein Kind bitte Dagobert?? Den würde ich nach dem Verstand fragen!