Dasan


Bedeutung von

indianisch: „der Häuptling“, „Führer“; koreanisch: „der Berg des Tees“

Schreibvarianten von

Dusan

Herkunft des Namens

Indianisch, Koreanisch

Hintergrundinformationen zu

Dasan tritt sowohl in der indianischen als auch in der koreanischen Kultur unabhängig voneinander auf. Im indianischen bedeutet er hierbei so viel wie „der Häuptling“, während Dasan im Koreanischen die Bedeutung „der Berg des Tees“ hat.

Bekannte Namensträger des Namens

Dasan war der Spitzname von Jeong Yak-yong, einem der größten koreanischen Denker seiner Zeit. Er war ein einflussreicher Philosoph und Vertrauter von König Jeongjo. Im Laufe seines Lebens schrieb Dasan zahlreiche Bücher zu den unterschiedlichsten Themen wie Recht, Politik und Konfuzius.

Spitznamen für

Dasi

Kommentare (2)

  • Farewell am 30.12.2014 um 23:45 Uhr

    Ich hab eine Freundin, die mit einem Indianer verheiratet ist. Der Name Dasan war in der engeren Auswahl für ihren ersten Sohn.

  • mamiliebe37 am 07.12.2014 um 01:04 Uhr

    Dasan... klingt für mich nach „da sein“. Ich finde der Name hat irgendwie was. Mein Kind würde ich aber nicht so nennen.