Dominik

Bedeutung

lateinisch: „der dem Herrn (Jesus Christus) Gehörige“

Schreibvarianten

Dominic, Dominick

Herkunft des Namens

Lateinisch, Spanisch, Italienisch

Hintergrundinformationen

Der Name Dominik ist die deutsche Form des lateinischen Namens Dominicus und wurde bekannt durch den hl. Dominikus, dem Gründer des Dominikanerordens (13. Jh.). Dominik wurde früher oft für Kinder verwendet, die an einem Sonntag geboren wurden.

Bekannte Namensträger des Namens

Dominik Graf ist ein deutscher Film- und Fernsehregisseur, der in zahlreichen deutschen Spielfilmen mitgespielt hat. Auch bei einigen „Tatorten“ war Dominik Graf mit von der Partie.

Spitznamen

Dom, Dome, Domi, Nik, Nicki

Namenstag

21.12

Weibliche Form von Dominik

Dominika, Dominique


Was denkst du?

  • Rammonna am 07.01.2015 um 20:50 Uhr

    Ich bin gerade schwanger und Dominik ist einer unserer Favoritennamen! Er ist so schön stimmig, auch in Verbindung mit unserem Nachnamen 🙂

    Antworten
  • BowChicaMaMa am 04.01.2015 um 10:55 Uhr

    In meiner Schulklasse waren 4 Jungs mit dem Namen Dominik, dementsprechend hab ich mich daran „satt gehört“.

    Antworten
  • RicardaSue am 29.12.2014 um 00:36 Uhr

    Mein Bruder heißt Dominik und sowohl er als auch ich finden ihn sehr schön. Auch die weibliche Form Dominika klingt toll!

    Antworten
  • Supermum am 12.12.2014 um 05:01 Uhr

    Mir gefällt der Name Dominik sehr und ich würde ihn definitiv in die engere Wahl nehmen, wenn es darum geht, mein Kind zu benennen.

    Antworten