Douglas


Bedeutung von

keltisch: „dunkelblau“, „dunkles Wasser“

Schreibvarianten von

Douglass

Herkunft des Namens

Keltisch, Englisch

Hintergrundinformationen zu

Der Name Douglas ist im englischen Sprachraum sehr verbreitet. Er leitet sich von dem schottisch-gälischen Dubhglais/Dubhghlais ab und bedeutet so viel wie „dunkler Fluss“. Douglas bezeichnete ursprünglich einen Fluss, später einen schottischen Clan.

Bekannte Namensträger des Namens

Douglas Noël Adams war ein britischer Schriftsteller. Er wurde vor allem mit der satirischen Science-Fiction-Reihe „Per Anhalter durch die Galaxis“ bekannt. Er starb am 11. Mai 2001 an einem Herzinfarkt, den er in einem Fitnessstudio erlitt. Alljährlich am 25. Mai findet zum Gedenken an Douglas Adams der sogenannte „Towel Day“ (Handtuchtag) statt. Dies ist eine Reminiszenz an „Per Anhalter durch die Galaxis“, in dem ein Handtuch als „so ziemlich das Nützlichste“ bezeichnet wird, was man auf Reisen durch die Galaxis mit sich führen kann.

Ähnliche Namen

Donald, Dylan

Spitznamen für

Doug, Dougi

Kommentare (3)

  • 7thHeaven76 am 01.01.2015 um 07:16 Uhr

    Seh ich genauso! Gerade Douglas klingt so nach altem Mann!

  • maria_angela am 27.12.2014 um 18:28 Uhr

    Also mir gefällt Douglas gar nicht. In Deutschland sollte man seinen Kindern sowieso keine englischen Namen geben!

  • erdnussmama am 06.12.2014 um 21:45 Uhr

    Auch wenn an dieser Stelle ein Vorname gemeint ist, denke ich bei Douglas immer an Michael Douglas. Finde den Namen ok, er haut mich aber auch nicht vom Hocker.