Dylan


Bedeutung von

walisisch: „der Sohn des Meeres“

Schreibvarianten von

Dylen, Dylon

Herkunft des Namens

Keltisch, Walisisch, Englisch

Hintergrundinformationen zu

Der Name Dylan ist abgeleitet vom walisischen dy („groß(artig)“) und llanw („Meer“). Als – eher seltener – Familienname kommt Dylan insbesondere in den USA vor.

Bekannte Namensträger des Namens

Dylan Thomas Sprouse (und Cole Mitchell Sprouse) sind eineiige Zwillinge und US-amerikanische Schauspieler. Die Brüder sind hauptsächlich durch die Disney-Serie „Hotel Zack & Cody“ bekannt. Ihren großen Durchbruch hatten Dylan und Cole Sprouse in „Big Daddy“ an der Seite von Adam Sandler.

Spitznamen für

Dilu, Dy, Dydi, Dyl, Lan

Kommentare (3)

  • KatharinaQWE am 05.01.2015 um 03:47 Uhr

    Auch wenn es sein Nachname ist – ich muss sofort an Bob Dylan denken!

  • Bolero89 am 26.12.2014 um 12:47 Uhr

    Auch als Mädchenname würde sich Dylan in meinen Augen gut machen.

  • Biancagansi am 02.12.2014 um 11:05 Uhr

    Dylan ist ein richtig hübscher Name! Könnte ich mir durchaus als Namen für mein Kind vorstellen :)