Edmund


Bedeutung von

althochdeutsch: „reicher Krieger“, „Schützer des Besitzes“

Herkunft des Namens

Althochdeutsch, Deutsch, Englisch

Hintergrundinformationen zu

Der Name Edmund ist seit dem 19. Jahrhundert in Deutschland verbreitet. Als Vorname ist Edmund jedoch nicht nur im deutschen, sondern auch im englischen Sprachraum anzutreffen.

Bekannte Namensträger des Namens

Edmund Rüdiger Rudi Stoiber ist ein deutscher Jurist und Politiker, der der CSU angehört. Im Jahr 2002 trat Edmund Stoiber als Kanzlerkandidat für die CDU/CSU zur Bundestagswahl an. Er verlor die Wahl jedoch gegen den Kandidaten der SPD, Gerhard Schröder.

Ähnliche Namen

Egmond

Spitznamen für

Ed, Eddie, Mundi

Namenstag von

1.12

Weibliche Form von Edmund

Edmonda

Kommentare (2)

  • huetchen_mama am 13.01.2015 um 23:57 Uhr

    Ich mag den Namen Edmund! Das klingt so edel!

  • Datschi am 04.01.2015 um 04:06 Uhr

    Bei Edmund denkt man doch jetzt direkt an Stoiber!