Fausta


Bedeutung von

lateinisch: „die Glückbringende”, „die Beglückende”

Herkunft des Namens

Lateinisch

Hintergrundinformationen zu

Fausta ist die weibliche Version des lateinischen männlichen Vornamens Faustus. Das lateinische namensgebende Wort „faustus” bedeuted „Glück bringend”. Durch Flavia Maxima Fausta wurde der Name bekannt.

Bekannte Namensträger des Namens

Flavia Maxima Fausta war Kaiserin des römischen Reiches und Frau von Konstantin I. Fausta starb 326, da Konstantin sie und seinen ältesten Sohn Crispus tötete.

Spitznamen für

Fausti, Fau, Star

Namenstag von

20.09

Männliche Form von Fausta

Faustus

Kommentare (3)

  • DoJaU81 am 05.01.2015 um 18:43 Uhr

    Nein Fausta ist wirklich schlimm. Nennen wir das Kind doch gleich Faust. Vor allem für ein Mädchen.

  • Pinkprincess0704 am 28.12.2014 um 21:23 Uhr

    Jede Fausta wird eine schwere Kindheit haben. Lieber nicht.

  • PetiteBelle76 am 11.12.2014 um 13:08 Uhr

    Also Fausta geht als Vorname überhaupt nicht. Das wird sicher ne Schlägerbraut.