Gavin


Bedeutung von

walisisch: „der Falke”, „weiss, blond, leuchtend, heilig”

Schreibvarianten von

Gaven

Herkunft des Namens

Walisisch, Englisch, Schottisch

Hintergrundinformationen zu

Gavin ist ursprünglich der frühmittelalterlichen Form des normannisch-französischen Namens „Gawain” zuzuschreiben. Dieser Name geht auf den walisischen Namen „Gwalchgwyn” zurück. In der bekannten Artus-Sage beispielsweise, ist Sir Gawain ein Ritter der Tafelrunde. Gavin ist vor allem im englischsprachigen Raum verbreitet.

Bekannte Namensträger des Namens

Ein bekannter Namensträger ist Gavin Shane DeGraw. Der New Yorker ist ein US-amerikanischer Rocksänger. 2012 nahm Gavin Shane DeGrae an der amerikanischen „Let’s Dance”-Ausgabe teil.

Spitznamen für

Gav, Gavi, Gave

Kommentare (3)

  • babyliebe32 am 26.12.2014 um 02:43 Uhr

    Gavin klingt mir zu englisch! Nein, danke!

  • BieneMaja999 am 17.12.2014 um 09:56 Uhr

    Ich finde solche Namen ziemlich schön. Gavin hat einen richtig schönen Klang.

  • SonjaKind2 am 14.12.2014 um 14:58 Uhr

    Gavin klingt schön. Ich mag den Namen.