Geraldine

Bedeutung

althochdeutsch: „die Herrscherin“, „die mit dem Speer Waltende“

Herkunft des Namens

Althochdeutsch, Deutsch, Englisch

Hintergrundinformationen

Bei dem Namen Geraldine handelt es sich um einen Vornamen, der ursprünglich ein Adjektiv zum irischen Familiennamen FitzGerald („Sohn des Gerald“) war. Als weiblicher Vorname wurde Geraldine zuerst vom Dichter Henry Howard im 16. Jahrhundert verwendet.

Bekannte Namensträger des Namens

Geraldine Chaplin ist eine US-amerikanisch-britische Schauspielerin. Sie ist die Tochter des berühmten Filmstars Charlie Chaplin. Ihre erste große Rolle hatte Geraldine Chaplin in dem Film „Doktor Schiwago“, in dem sie den Part von Doktor Schiwagos Ehefrau Tonya übernahm. Die Rolle brachte ihr 1966 eine Nominierung für einen „Golden Globe Award“ als beste Nachwuchsdarstellerin ein. Es folgten zahlreiche weitere Filmrollen.

Spitznamen

Dini, Geri

Namenstag

26.04

Männliche Form von Geraldine

Gerald


Was denkst du?

  • Rhinolina85 am 30.12.2014 um 20:12 Uhr

    Wenn man den Namen Geraldine deutsch ausspricht, klingt er fast ein bisschen albern.

    Antworten
  • IloveCheesecake am 03.12.2014 um 23:15 Uhr

    Ich finde den Namen Geraldine irgendwie merkwürdig.

    Antworten