Gerhard


Bedeutung von

althochdeutsch: „der Starke”, „der Entschlossene”, „der Speerwerfer”

Schreibvarianten von

Gerhardt, Gerhart

Herkunft des Namens

Althochdeutsch, Deutsch, Skandinavisch

Hintergrundinformationen zu

Gerhard ist ein traditioneller deutscher Name. In den 1910er bis 1930er Jahren war der Name Gerhard immer wieder unter den am häufigsten vergebenen Babynamen.

Bekannte Namensträger des Namens

Der bekannteste Gerhard unseres Landes ist mit Sicherheit Gerhard Schröder. Er war von 1990 bis 1998 Ministerpräsident von Niedersachsen. Seit Oktober 1998 bis November 2005 erlangte seine politische Karriere den Höhepunkt: Gerhard Schröder wurde der siebte Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland.

Ähnliche Namen

Garrett, Gerard, Gerd, Gerbrand

Spitznamen für

Gerd, Gerdi, Hard, Gerry

Namenstag von

8.08

Weibliche Form von Gerhard

Gertrud, Getrude, Gertraut, Gerharde

Kommentare (3)

  • Esslingerschoen am 13.12.2014 um 14:08 Uhr

    Gerhard heißt mein Opa. Er ist der wunderbarste Mensch, der mir je begegnet ist.

  • weekend_lover am 07.12.2014 um 07:55 Uhr

    Mein Großvater hieß auch Gerhard. Zu ihm hat der Name gepasst.

  • Isa_Hase32 am 04.12.2014 um 12:40 Uhr

    Gerhard finde ich schön! Super zeitlos und einfach schön für einen Mann.