Haike


Bedeutung von

althochdeutsch: „die heimatliche Herrscherin“

Schreibvarianten von

Heike, Hejke, Heyke

Herkunft des Namens

Althochdeutsch, Deutsch, Friesisch

Hintergrundinformationen zu

Der Name Haike setzt sich zusammen aus den althochdeutschen Wörtern „heima“, was soviel wie „Heim“ oder „Heimat“ bedeutet und dem Wort „rihhi“, was „Herrscher“ heißt. Eine andere Übersetzung für Haike lautet „die reiche Schützerin“.

Bekannte Namensträger des Namens

Haike Balck ist eine ehemalige deutsche Leichtathletin. In den 1980er und 1990er Jahren war sie im Hochsprung erfolgreich. Bis 1990 startete Haike Balck für die DDR.

Namenstag von

13.07

Männliche Form von Haike

Haiko, Heiko, Heinrich

Kommentare (3)

  • hoffnung1981 am 31.12.2014 um 13:23 Uhr

    Haike ist so ein Name, den eigentlich jeder kennt. Aber trotzdem kommt er nicht so häufig vor. Das finde ich wieder gut

  • Isa_Gimme am 31.12.2014 um 02:24 Uhr

    Ich kenne Haike nur in der Schreibweise mit e, also Heike. Finde ich persönlich auch schöner.

  • SinaZucker am 05.12.2014 um 15:20 Uhr

    Meine Schwägerin ist eine Haike. Ich mag sie sehr gerne, würde daher auch jedem diesen Namen weiterempfehlen.