Hein

Bedeutung

althochdeutsch: „der mächtige Landbeherrscher“

Schreibvarianten

Hain

Herkunft des Namens

Althochdeutsch, Deutsch

Hintergrundinformationen

Hein ist die Kurzform von Heinrich. Der Name Hein bedeutet also so viel wie „der mächtige Landbeherrscher“.

Bekannte Namensträger des Namens

Hein Blöd ist eine Figur von Walter Moers, die durch „Die Senung mit der Maus“ bekannt wurde. Zusammen mit Käpt’n Blaubär und dessen Enkeln bewohnt die Ratte Hein Blöd den Fischkuter Elvira.

Ähnliche Namen

Heinrich, Heiner, Heinz

Spitznamen

Heini, Heino, Henni

Namenstag

20.12


Was denkst du?

  • Mumimama4 am 30.12.2014 um 19:21 Uhr

    Heini, Heino, Heinz... für Hein gibt es so viele gemeine Spitznamen, dass ich mein Kind so sicherlich nie nennen würde.

    Antworten
  • SusiSimpel am 21.12.2014 um 22:58 Uhr

    Ein Kind in der Kindergartengruppe meines Sohnes heißt Hein. Mir tut das Kind immer irgendwie leid.

    Antworten
  • Klararicky am 18.12.2014 um 19:44 Uhr

    Wenn man sein Kind Hein nennt, muss man damit rechnen, dass es Heini genannt wird.

    Antworten