Heinrich


Bedeutung von

althochdeutsch: „die Heimat“, „der Herr im Haus“, „der Hausherr“

Schreibvarianten von

Hainrich, Heinrik

Herkunft des Namens

Althochdeutsch, Deutsch

Hintergrundinformationen zu

Heinrich ist ein uralter, deutscher Name, der vor allem in Adelskreisen schon immer beliebt war. Zahlreiche Herzöge, Könige und Kaiser trugen den Namen Heinrich.

Bekannte Namensträger des Namens

Heinrich Böll war ein deutscher Schriftsteller und Übersetzer. 1972 erhielt er den Nobelpreis für Literatur. Zu den Werken von Heinrich Böll zählen „Die Spurlosen“, „Haus ohen Hüter“ und „Die schwarzen Schafe“.

Spitznamen für

Heini, Heino, Richi

Namenstag von

20.12

Kommentare (3)

  • DieVreni am 03.01.2015 um 19:30 Uhr

    Heinrich geht wirklich nicht.

  • SinaML1 am 31.12.2014 um 08:24 Uhr

    Hehe ne Heinrich würde ich sicherlich kein baby nennen, auch wenn jetzt so alte Namen wieder trendy sind.

  • Momwithheart83 am 11.12.2014 um 08:54 Uhr

    Heinrich hieß mein alter Klassenlehrer. Daher ist das für mich sicherlich keine Option.