Ingrid


Bedeutung von

altnordisch: „die Schöne“

Schreibvarianten von

Ingerid

Herkunft des Namens

Skandinavisch

Hintergrundinformationen zu

Von Ende der 1920er bis Anfang der 1950er Jahre war der Name Ingrid immer unter den zehn beliebtesten weiblichen Vornamen in Deutschland. 1934 war Ingrid sogar der Name, den Eltern ihren Töchtern am häufigsten überhaupt gaben.

Bekannte Namensträger des Namens

Ingrid Bergman war eine schwedische Schaspielerin. 1915 in Stockholm geboren, gewann sie in ihrer Karriere insgesamt drei Oscars. Bis heute gilt Ingrid Bergmann als eine der bedeutendsten und populärsten Schauspielerinnen aller Zeiten. Der Film „Casablanca“, in dem sie die weibliche Hauptrolle spielt, ist bis heute einer der Klassiker der Filmgeschichte.

Ähnliche Namen

Inga

Spitznamen für

Ingi, Inga, Grit

Namenstag von

9.10

Kommentare (5)

  • LengedeQueen31 am 05.01.2015 um 04:30 Uhr

    Wir werden unsere Tochter Ingrid nennen :)

  • alicia_123 am 01.01.2015 um 08:45 Uhr

    Voll schöner Name, Ingrid, der hat richtig Klasse.

  • Mauerblume8574 am 29.12.2014 um 17:10 Uhr

    Ingrid klingt mir zu sehr nach alter Frau. Oma Inge bleibt heute zu Hause. Nein danke.

  • assimaermel76 am 21.12.2014 um 13:29 Uhr

    Ingrid klingt mir zu streng.

  • Nadinenuss am 02.12.2014 um 11:24 Uhr

    Ich möchte kurz anmerken, dass ich den Film Casablanca hasse, hasse, hasse. Aber Ingrid ist ein schöner Name :)