Inka


Bedeutung von

althochdeutsch: „die Behütete“, „die Beschützte“; altgriechisch: „die Strahlende“, „die Glänzende“

Herkunft des Namens

Alhochdeutsch, Altgriechisch, Slawisch

Hintergrundinformationen zu

Die Inka waren Ureinwohner Südamerikas. Sie herrschten zwischen dem 13. und 16. Jahrhundert über ein Weltreich, das mehr als 200 ethnische Gruppen umspannte und einen sehr hoch entwickelten Organisationsgrad aufwies. Zur Zeit der größten Ausdehnung erstreckte sich das Reich der Inka vom heutigen Ecuador bis nach Chile und Argentinien. Die Inka bezeichneten sich als die Söhne der Sonne und setzten den Sonenkult als offizielle Reichsreligion fest.

Bekannte Namensträger des Namens

Inka Bause ist eine deutsche Schlagersängerin und Moderatorin. Ihr Vater Arndt Bause war einer der erfolgreichsten Schlager- und Pop-Komponisten der DDR. Bekannt ist vor allem ihr Song „Aber Du“. Seit 2005 moderiert Inka Bause die RTL Doku-Soap „Bauer sucht Frau“.

Ähnliche Namen

Ilona, Imke, Inga

Namenstag von

30.08

Kommentare (3)

  • helenPCol am 04.01.2015 um 07:34 Uhr

    Ich mag den Namen Inka nicht, der is irgendwie nichts halbes und nichts ganzes.

  • momloveskid75 am 18.12.2014 um 16:49 Uhr

    Inka ist auch ein schöner Name, aber Imke gefällt mir noch besser.

  • Amarenamom am 13.12.2014 um 22:55 Uhr

    Inka Bause finde ich total sympathisch.