Katinka


Bedeutung von

altgriechisch: „die Reine“

Schreibvarianten von

Kathinka

Herkunft des Namens

Altgriechisch, Russisch, Ungarisch

Hintergrundinformationen zu

Der Name Katinka ist eine Koseform der russischen und ungarischen Namen Ekaterina und Katerina. Außerdem heißt ein Film von Max von Sydow aus dem Jahre 1988 „Katinka“. Der Film um die verheiratete Dänin Katinka, die eine Affäre mit einem Gutsbesitzer beginnt, wurde bei den Filmfestspielen von Cannes gezeigt.

Bekannte Namensträger des Namens

Katinka Buddenkotte ist eine deutsche Autorin und Kaberettistin aus Münster. Bekannt wurde sie durch die erfolgreiche Teilnahme an zahlreichen Poetry-Slams. Ihr Buchdebüt „Ich hatte sie alle“ wurde zum Bestseller, nachdem Jürgen von der Lippe es in der Sendung „Was liest du?“ vorgestellt hatte. 2012 erschien darüber hinaus Katinka Buddenkottes erster Roman „Betreutes Trinken“.

Ähnliche Namen

Katharina, Katie, Katja, Katy

Spitznamen für

Kati, Tinka, Tinki

Namenstag von

31.12

Kommentar (1)

  • megacarlota75 am 18.12.2014 um 13:35 Uhr

    Ich habe von dem Namen Katinka meinen Spitznamen. Ich heiße eigentlich Katharina, aber meine Mama hat mich immer Katinka genannt und da wurde Tinki draus. Von meiner Familie werde ich immer noch so genannt.