Kevin


Bedeutung von

irisch: „von Geburt an anmutig“

Schreibvarianten von

Kevyn, Kewin, Kewyn

Herkunft des Namens

Gälisch, Irisch, Englisch

Hintergrundinformationen zu

Der Name Kevin hat aufgrund des Phänomens „Kevinismus“ in den letzten Jahren in Deutschland stark an Popularität verloren. Der Begriff bezeichnet das nach wie vor nicht erwiesene Phänomen, dass Eltern aus unteren sozialen Schichten ihren Kindern exotisch klingende Vornamen geben. Kevin ist aus diesem Grund auch bei Lehrern mit zahlreichen Vorurteilen behaftet.

Bekannte Namensträger des Namens

Kevin Costner ist ein US-amerikanischer Schauspieler, der seinen Durchbruch mit dem Western „Der mit dem Wolf tanzt“ feierte. Für den Film erhielt er zwei Oscars als Produzent und Regisseur. Darüber hinaus ist Kevin Costner noch für seine Rollen in „Robin Hood“, „Waterworld“ und „Postman“ bekannt.

Ähnliche Namen

Kevan

Spitznamen für

Kev

Namenstag von

6.06

Kommentare (6)

  • Utesabrina am 11.03.2015 um 14:24 Uhr

    Mein Sohn Heißt auch Kevin.........Woher soll man denn wissen,in welchem Zusammenhang der Name mal gebracht wird........Kann ich nur den Kopf schütteln..........Kevin ist für mich ein schöner Name!!!!!!!!!!!!!!!! B-)

  • woelkchen77 am 08.01.2015 um 12:24 Uhr

    Ich kenne komischerweise nur einen Kevin und der ist total nett.

  • Janinegaschi am 02.01.2015 um 16:20 Uhr

    Ich versteh überhaupt nicht, wieso der Name so einen Ruf hat? Jacqueline oder Chantalle ok, die klingen ja irgendwie gewollt abgehoben französisch. So wie Jayden oder Justin blöd englisch klingen. Aber Kevin? Das doch ein ganz normaler Name!

  • ina_lina75 am 29.12.2014 um 20:53 Uhr

    Ich finde es schade, dass der Name so in Verruf geraten ist. Kevin klingt so ja eigentlich ganz schön.

  • Softi79 am 23.12.2014 um 09:38 Uhr

    Eltern, die ihr Kind nach all dem Theater um den Namen noch Kevin nennen, spinnen doch schon ein wenig.

  • ConnyMausi am 15.12.2014 um 01:51 Uhr

    Kevin kann man seinem Kind doch nicht antun!