Knut


Bedeutung von

althochdeutsch: „der Waghalsige“, „der Freie“; altnordisch: „der Kühne“; altschwedisch: „der Knoten“, „die Familie“

Schreibvarianten von

Knuth

Herkunft des Namens

Althochdeutsch, Deutsch, Schwedisch

Hintergrundinformationen zu

Die Bedeutung des Namens Knut ist wie seine Herkunft nicht eindeutig. Aus dem Althochdeutschen stammend könnte Knut so viel wie „der Waghalsige“ bedeuten. Ein schwedischer Ursprung ist jedoch auch möglich. Dort ist eine Ableitung von knot („Knoten“) denkbar.

Bekannte Namensträger des Namens

Der Name Knut erlangte große Berühmtheit durch den geliebten Berliner Eisbären. Von seiner Mutter verstoßen wurde Knut von dem Tierpfleger Thomas Dörflein aufgezogen. Das ungleiche Paar wurde bereits nach wenigen Monaten zu einer wahren Mediensensation. Thomas Dörflein starb am 22. September 2008 überraschend an einem Herzinfarkt. Ebenso überraschend starb Knut. Aufgrund einer Hirnerkrankung war er vor den Augen der Besucher ins Wasser gefallen und ertrunken.

Spitznamen für

Knuti, Knüt

Namenstag von

10.07

Kommentare (3)

  • tanja_mama am 18.12.2014 um 15:19 Uhr

    Ich fand Knut damals schon süß, waren auch extra im Berliner Zoo wegen ihm, aber das hat alles so ein tragisches Ende genommen.

  • Sarah_Rudi12 am 15.12.2014 um 13:54 Uhr

    Knut geht’s gut, Knut geht’s gut...naja, gut, mittlerweile ja auch nicht mehr ne?

  • schokomami am 12.12.2014 um 06:04 Uhr

    Knut ist doch kein Name für ein Kind mehr, nachdem der Eisbär so hieß. Da denkt doch jetzt jeder als erstes dran.