Kunibert


Bedeutung von

althochdeutsch: „das strahlende Geschlecht“, „die glänzende Sippe“

Herkunft des Namens

Althochdeutsch, Deutsch

Hintergrundinformationen zu

Kunibert ist ein Name aus dem Althochdeutschen. Er setzt sich aus den Wörtern „kunni“ für Geschlecht oder Sippe und „beraht“ für strahlend oder glänzend ab. Es gibt zahlreiche Varianten von Kunibert, darunter Kuniberti, Kunibald oder Kuniperto.

Bekannte Namensträger des Namens

Der heilige Kunibert, der von 623 bis 664 Bischof von Köln war, war einer der wichtigsten Berater des letzten bedeutsamen merowingischen Königs Dagobert I. Während der Amtszeit von Kunibert blühten die Kirchen und Klöster im Bistum auf.

Ähnliche Namen

Bert, Konrad, Kurt

Spitznamen für

Bert, Berti, Kuni

Namenstag von

12.11

Weibliche Form von Kunibert

Kuniberta

Kommentare (2)

  • cbs87 am 08.12.2014 um 22:55 Uhr

    Kunibert klang schon alt und hässlich, als Karl der Große geboren wurde...

  • Pauly75 am 07.12.2014 um 21:42 Uhr

    Kunibert ist ja echt der Hammer! Nicht im positiven Sinne, aber das ist schon der Hammer...