Leevke


Bedeutung von

althochdeutsch: „die Liebe“, „die Nette“

Schreibvarianten von

Leefke, Lefke, Levke

Herkunft des Namens

Deutsch, Niederländisch

Hintergrundinformationen zu

Der Name Leevke stammt aus der Familie der Namen Liebtraud, Liebgard, Liebhild, da er vom althochdeutschen Wort „liob“, für „lieb“, hergeleitet wurde und als Koseform gilt. Vor allem im friesischen Raum erfreut sich Leevke einer großen Beliebtheit. Abgeleitet von „leavje“, dem friesischen Wort für gernhaben, lieben oder mögen, und versehen mit dem Suffix „-ke“ drückt er eine Verniedlichung aus.

Bekannte Namensträger des Namens

„Was sieht Sie mich denn so verfahren an, Frau Leevke?“, heißt es in der Novelle „Der Schimmelreiter“ von Theodor Storm aus dem Jahre 1888. Leevke ist hier der Name einer freundlichen Amme.

Männliche Form von Leevke

Leve

Kommentare (2)

  • lemonadefreak80 am 10.12.2014 um 05:20 Uhr

    Im Norden heißt jedes zweite Mädel Leevke!

  • April_Sunshine am 06.12.2014 um 11:19 Uhr

    Meine Schwester heißt Leevke mit zweitem Namen, ist hier in Westdeutschland aber nicht so verbreitet.