Lotta


Bedeutung von

althochdeutsch: „die Freiheit“, „die Freie“

Schreibvarianten von

Lota, Lottah

Herkunft des Namens

Althochdeutsch, Deutsch

Hintergrundinformationen zu

Lotta ist die Kurzform von Carlotta einer Verkleinerungsform von Charles und damit die weibliche Form von Karl. Vor allem im 19. Jahrhundert war der Name Karl weit verbreitet. Lotta ist heute ein sehr beliebter Mädchenname.

Bekannte Namensträger des Namens

Lotta aus der Krachmacherstraße ist eine kindliche Heldin aus dem gleichnamigen Kinderbuch der schwedischen Bestseller-Autorin Astrid Lindgren. Die Erzählung richtet sich an kleine Kinder im Vorschulalter und stellt in einer sehr einfachen Sprache die Probleme und Gedanken von Lotta dar.

Ähnliche Namen

Carlotta, Charlotte, Karlotta, Lotte

Spitznamen für

Lola, Lolle, Lotti, Lottchen

Namenstag von

4.11

Männliche Form von Lotta

Karl

Kommentare (5)

  • Michaela_BB65 am 07.01.2015 um 13:58 Uhr

    Lotta Sophia finde ich einen schönen Doppelnamen.

  • Sternchen16 am 30.12.2014 um 12:00 Uhr

    Lotta klingt viel moderner als Carlotta oder Charlotte. So hieß meine Oma!

  • CarWash2389 am 29.12.2014 um 15:01 Uhr

    Lotta finde ich sehr schön, schöner als Charlotte

  • AlleMalerA am 17.12.2014 um 17:11 Uhr

    In sechs Wochen ist es so weit, dann wird meine kleine Lotta geboren.

  • Floeckchen55 am 07.12.2014 um 09:29 Uhr

    Als Kind habe ich Lotta aus der Krachmacherstraße geliebt, deshalb werde ich meine Tochter auch Lotta nennen.