Mareike


Bedeutung von

aramäisch: “die Bitterkeit”, “die Verbitterung”; ägyptisch: “die Geliebte”

Schreibvarianten von

Marijke

Herkunft des Namens

Aramäisch, Ägyptisch, Holländisch

Hintergrundinformationen zu

Der Ursprung von Mareike ist nicht gänzlich geklärt. Zum einen könnte Mareike vom aramäischen “mirjam” stammen, was so viel bedeutet wie “die Bitterkeit”. Zum anderen könnte Mareike aber auch vom ägyptischen “myr” stammen, was so viel wie “die Geliebte” heißt.

Bekannte Namensträger des Namens

Mareike Amado ist eine niederländische TV-Moderatorin und Entertainerin, die in Deutschland mit ihrer “Mini Playback Show” bekannt wurde. Ihre Erfahrungen als Opfer eines Hochstaplers verarbeitete Mareike Amado in ihrem Buch “Mr. Bink – Vom Traummann zum Albtraum”.

Ähnliche Namen

Mara, Maren

Spitznamen für

Mari, Reike, Reiki, Eike, Eiki

Namenstag von

12.09

Kommentare (3)

  • KatarinaMima am 01.01.2015 um 15:39 Uhr

    Naja, Mareike würde ich mein Baby auch nicht nennen. Vielleicht eher nur Reike oder so.

  • pregnantberry am 30.12.2014 um 08:30 Uhr

    Mareike ist jetzt für mich auch nicht der typische Kindername, schlecht klingen tut er aber nicht.

  • tuttifrutti30 am 14.12.2014 um 08:41 Uhr

    Mareike heißt meine Mama. Für mich ist das daher eher ein Mama-Name und kein Kindername.